Antibiotika bei akuter Bronchitis wirklich nötig?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der übermäßige Gebrauch von Chemiebomben hat - gerade bei Antibiotika - dazu geführt, dass die Bakterien immer resistenter wurden (gegen Viren helfen sie ohnehin nicht). Wenn du dich jetzt mehrere Male im Jahr mit solchen Keulen behandelst, läufst du Gefahr, dass dann - im Falle einer Operation oder einer wirklich schweren Krankheit - diese Medikation völlig versagt. Als Alternative empfiehlt sich die Einnahme von zerkleinertem, rohem Knoblauch (wurde früher als Antibiotikum eingesetzt), die Stützung des Immunsystems durch vitaminreiche Ernähung, Inhalieren mit Salzwasser und gleichzeitigem "ansteigenden Fußbad", auch die Bestrahlung mit Infrarot und die Behandlung des Lungenbereichs mit Balsam auf natürlicher Basis. Bettruhe sollte jedoch unbedingt eingehalten werden.

Mit Knoblauch habe ich gute Erfahrung bei Blasenentzündungen gemacht- man kann nur nicht mehr aus denm Haus gehen (müffel)Aber das kommt ja der Bettruhe sehr entgegen :O)DH

0

Das war mal ne super Antwort, nachdem ich jetzt als böse Ärzte-Misstrauerin hingestellt wurde. Genau darum geht es mir nämlich - dass ich ständig AB nehmen soll, es aber 1.zig Nebenwirkungen hat und ich 2.irgendwann wahrscheinlich resistent dagegen sein werde.

0

Hallo, ich habe zur Zeit eine chronische Bronchitis und habe mit der Hotline von meiner Krankenkasse gesprochen (KKH). Wenn der Auswurf klar ist - dann handelt es sich - um Viren. Diese kann man ja nicht mit Antibiotika bekämpfen. Beim gelblichen Auswurf - Antibiotika unbedingt einnehmen, denn ansonsten kann die Behandlung sehr lange dauern, es können sich andere chronischen Krankkeiten entwickeln.

es kann sich eine chronische Bronchitis, eine Lungenentzündung oder Astma. Es können z.B. Herzennerven entzünden usw. Damit ist angeblich nicht zu spaßen.

0

Mein Sohn 4 jahre hatte Anfang Februar eine Schwere Bronchitis ,er bekam antibiotika..Jetzt Mitte märz hats ihn wieder erwischt...Der Kinderarzt und ich beschlossen voresrstmal auf antibiotika zu verzichten...hausmittelchen hustensaft usw....Hatt leider nicht funktioniert nun hatt es sich verschlimmert und eine mittelohrentzündung dazu gekommen...Nun muß er wieder antibiotika nehmen...Bin auch nicht glücklich darüber ,aber es geht nicht immer ohne...

Was möchtest Du wissen?