Antibiotika - Bauchschmerzen

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du kannst die Schmerzmittel kombinieren, aber vorher was essen, von Tilidin würde ich die Finger lassen, das ist ein sehr starkes Schmerzmittel und darf nicht mal genommen werden, sondern wird sogar ausgeschlichen, wenn man die absetzt, sonst gibt es Entzugserscheinungen....
Antibiotika sind schlecht für die Darmflora und macht oft Schmerzen und Durchfall.... Antibiotika nicht absetzen, wirklich am besten zum Arzt!

Eventuell solltst du einen Magenschutz wie Omeprazol nehmen.Das kannst du dir rezeptfrei in der Apotheke holen oder du lässt dir ein Rezept vom Arzt ausstellen.Das schützt den Magen und Darm und verhindert die Magenschmerzen.Von Schmerzmittel solltest du die Finger lassen,das macht es nur noch schlimmer.

Antibiotika sind häufig mit Nebenwirkungen verbunden. Gerade dann tauchen welche auf wenn du das mittel nicht verträgst. Du solltest deinen Arzt über diese Beschwerden schnell informieren das Antibiotika schlägt auch nicht richtig an wenn du es nicht verträgst. Du bekommst dann ein neues. Wofür sinnlos noch mehr Tabletten schlucken ? Geh hin Berichte von den Beschwerden und die Sache ist vom Tisch.

Das ist eine allergische Reaktion auf das Antibiotikum, ab zum Arzt und neues verschreiben lassen.

LG LeoSim987

Im Beipackzettel steht sicher etwas dabei, dass du vom Antibiotikum Magenbeschwerden bekommen kannst ^^ und gegen Bauchschmerzen nimmst du bitte nicht auch noch Schmerzmittel ein, die ihn dann noch mehr reizen und es somit noch schlimmer machen.

Du musst deinem Arzt aber sagen, das du das Antibiotikum nicht verträgst, Er wird dir dann ein anderes verschreiben,

lass dir nen Magenschutz verschreiben oder ein anderes Antibiotikum, scheint sich vllt. um eine Nebenwirkung zu handeln

Antibiotika greifen den Magen an, das ist normal. Wenn es aber so schlimm ist wie bei Dir, solltest Du zum Arzt gehen, der verschreibt dir dann Magenschutz- Tabletten und keine Schmerzmittel, denn mit den Tabletten, die den Magen schützen behandelst du die Ursache und nicht das Symptom!

Du solltest das einzig Richtige machen: Zum Arzt gehen.

Was möchtest Du wissen?