Anti Rutsch Pad?

9 Antworten

Ich denke es wäre sinnvoller, wenn du den Sattler mal über den Sattel schauen lässt. Wenn er nicht passt, hilft auch kein Anti-rutsch Pad. Das muss auch nicht so teuer sein, eventuell kann dein Sattel angepasst werden, oder aber du kannst einen neuen Sattel günstig gebraucht beim Sattler kaufen. Der kann dich dann auch beraten, warum dein Sattel rutscht. Ein Westernpad würde ich nicht drunter legen, der verändert die Passform des Sattels doch recht stark.

Was das Nachgurten angeht ... die meisten Menschen erwürgen ihre Pferde schier aus Angst, dass der Sattel rutscht oder weil sie lieber ein Loch enger gurten als den Sattler um Kontrolle zu bitten. Für mich unverständlich, denn die meisten Sattler verlangen für die Quartalskontrolle gar nichts. Man muss halt warten, bis man auf deren Route liegt und schon kommen sie völlig kostenlos und man zahlt nur Arbeit, die nötig ist und auch die ist meist nicht teuer - im Vergleich zu dem, was man an Hilfsmitteln, manueller Therapie etc. benötigt, um die Folgen eines unpassenden Sattels wieder zu kurieren, schon erst recht nicht.

Ein Sattel rutscht nur, wenn er nicht passt. Es gibt hier eine Userin, die ein Pferd reitet, das eine für den Sattler enorm knifflige Sattellage hat und ein ähnliches Problem hat, das der Sattler noch nicht lösen konnte - auch Kollegen von ihm bissen sich schon die Zähne aus. Aber die sind die Ausnahme. 99 von 100 Pferden brauchen einfach mal einen kompetenten Sattlermeister und hätten dann keine Probleme mehr. Und das Antirutschpad hilft da normal auch nicht, das haftet nur so am Fell, dass noch Hautprobleme dazu kommen, indem es beim nach vorne rutschen das Fell mit nach vorne zerrt, was die Haut natürlich erheblich belastet. Viele, die das Problem mit solch einem Pad lösen wollten, bezahlten das mit einer Reitpause, die mindestens bis über den nächsten Fellwechsel reichte.

Ein anderes Pad hilft Dir auch nichts. Der Sattel wird dadurch nicht passender und noch unpassender als er eh schon ist, brauchst Du ihn sicher nicht.

Daß der Sattel nach vorne rutscht, ist nicht normal. Ehe du irgendwelchen Schnick Schnack kaufst, lasse dich erst mal wegen dem Sattel beraten!

Einfach drauf achten das du richtig nachgegurtet hast und gucken das der sattel+satteldecke gut liegt und nicht rutscht. Normalerweise sollte der sattel nicht rutschen. Vielleicht ist der sattel zu groß für dein pony und du brauchst ein kleineren. ein atni-rutschpad würde ich jetzt nicht benutzen

Entweder gurtest du ihn nicht richtig zu. Am besten immer nachgurten bevor man aufsteigt. Oder er passt einfach nicht. Das machst du mit einem Pad nur noch schlimmer, gerade wenn die schönen bunten Pads relativ dick sind.

Der Sattler sollte sich den Sattel mal ansehen.

Da der Sattel übrigens nur auf dem blankem Pferderücken angepasst wird znd durch einem Pad dieser dann trotz ANpassung nicht mehr richtig passt. Empfehle ich dir um das Leder vor dem Schweiss zu schützen eine dünne Schabracke.

Was möchtest Du wissen?