Anti Mathe Studium

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ähm eins möchte ich gleich mal klarstellen: ein BWL-Studium ist SEHR mathelastig. Ich bin auch diesem Irrtum aufgesessen ;-).Je nach Hochschule und Studiengang gibt es mehr oder weniger Mathematikvorlesungen. Aber Wirtschaftsmathematik kann schon ganz schön heftig werden. Ich bin seit einem Jahr im Berufsleben und arbeite im Controlling. Allerdings sind die Matheanforderungen nicht ganz so hoch. Prozent- und Dreisatzrechnungen machen meine Hauptaufgaben aus.

kosy3 18.06.2011, 18:28

Das hat der Fragesteller doch geschrieben: Er sucht ein Studiengang, der nicht so mathelastig wie BWL ist.

0
kanne86 18.06.2011, 18:33
@kosy3

"Nun , ich denke am liebsten würde ich später in meinem Beruf schreiben , da wäre ein Wirtschaftsstudium sicherlich sehr gut " Ok, BWL hat er ausgeschloßen, aber sonstige Wirtschaftsstudiengänge wie z.B. VWL haben noch viel mehr Mathe. Also wird er mit wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen bestimmt nicht glücklich.

0

Grundsätzlich weiß ich nicht, ob es ein Studium trägt, zu wissen, was man nicht will und dann sucht. Besser wäre Du suchst Dir mögliche Studienfächer aus und forschst dann, wie viel Mathe man an den einzelnen Hochschulen braucht!

Sprachen und dann so viele Grammatik- und Zeichensetzungsfehler?

Meines wissens hat jedes Studium der Wirtschafts/Sozialwissenschaften einen Matheanteil. Evtl. halt Deutsch auf Lehramt studieren.

Allerdings wirst du es mit deinen Noten sehr schwer haben, nicht nur weil viele Studiengänge NC haben, sondern weil du relativ schlechte Noten hast die u.U. im Studium noch schlechter werden. Zwar kann man schulische Leistungen nicht mit Hochschulleistungen vergleichen - aber es ist schon ein Indiz.

Wenn du im Beruf schreiben möchtest, dann geh doch in Richtung Presse.

jaickbinet 18.06.2011, 19:06

"Sprachen und dann so viele Grammatik- und Zeichensetzungsfehler?"

hab dat grad so mal da hingeklatscht die frage . werd hier jetz sicher ned auf groß und klein schreibung achten .

"Wenn du im Beruf schreiben möchtest, dann geh doch in Richtung Presse."

das hab ich mir auch überlegt , doch ein journalismus studium hat in meisten fällen ein niedrigen nc den ich mit meinen hohen noten nicht leicht erreichen kann.

0

Dann studiere doch Germanistik, Philologie, Spanisch, Politik oder Sport.

Übrigens: Wirtschaft ist ebenfalls mathelastig.

jaickbinet 18.06.2011, 18:43

Wir gern ich das studieren würde , doch dafür brauch ich das "normale" Abitur !

0

Was möchtest Du wissen?