Antennwelsbabys?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

lass die Kleinen dort, wo sie sind. Die kleinen Prachtschmerlen (die übrigens ein riesengroßes AQ benötigen, wenn man sie verantwortungsvoll halten möchte) fressen Schnecken, aber keine Ancistrusbabys.

Nur im großen AQ finden die kleinen Welse die richtige Nahrung - Aufwuchs und Mikroorganismen - mit der sie überhaupt nur überleben können.

Und sei froh, wenn nicht so viele überleben, denn die Antennenwelse können ebenso zur "Plage" werden wie z.B. Guppys. Los wird man die auch kaum, denn die vermehren sich eben überall - und Abnehmer gibt es nicht so viele.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also diese Aufzuchtnetze bzw diese Kästen zum einhängen sind nix, die Fische haben Stress weil sie sich nicht richtig verstecken können. Das Wasser zirkuliert nicht richtig und Futter sinkt auf den Boden und gammelt da. Am besten wäre ein kleines Aufzuchtbecken, wenn du wirklich alle durchbringen willst. Aber Antennenwelse vermehren sich eigentlich auch häufig deswegen bekommt man die nicht so gut weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?