Antennenkabel Harmann Kardon

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zu den Antennen zu bevorzugen ist eine normale UKW Antenne wenn möglich würde ich diese unter dem Dach befestigen. Es gibt welche die empfangen aus allen Richtungen(Kreutzdipol oder Rund) Vorzuziehen währe eine Antenne mit Richtwirkung diese Empfängt bevorzugt aus einer Richtung hat vorallen einen bessern Gewinn. Diese Antenne lässt sich mit einer Weiche oder Einspeiseweiche mit über ein Kabel von DVB-T oder Sat leiten wenn vorhanden. Eine Zimmerantenne ist eigendlich nur eine Notlösung und ein Verstärker kann nur Verstärken was auch vorhanden ist. Preiswerter Anbieter im Netz Pollin.

Radiokabel??? Meinst du Antenne bzw. Antennenkabel zum Anschluss des Antenneneingangs (75 Ohm) mit einer Dachantenne oder einem Antennenverstärker? ...dass das Radio "schlecht" ist, kann ich mir nicht vorstellen - es sei denn, es liegt ein Defekt vor; dann hilft aber auch kein neues Wasauchimmerkabel.

Kann sein, dass der Empfang schlecht ist. Das kann verschiedenste Gründe haben: Große Entfernung zu den nächsten UKW-Sendern + Abschattung durch Tallage, Antenne nicht richtig angesteckt, Antenne nicht richtig ausgerichtet (bspw. zusammengerollt), stark abgeschirmter Raum inmitten eines Gebäudes, ...

Aus dem Handbuch: "3. Die mitgelieferte UKW-Antenne (einadrige Kabelantenne) verbinden Sie bitte mit dem als FM (75 Ohm) gekennzeichneten Anschluss . Für besseren Empfang sollten Sie eine externe Dachantenne, Zimmerantenne oder einen Kabelanschluss heranziehen."

Und ich möchte hinzufügen: eventuell ist sogar ein zusätzlicher Antennenverstärker vonnöten, um zufriedenstellenden Empfang zu sichern.

ja genau dieser Satz Für besseren Empfang sollten Sie eine externe Dachantenne, Zimmerantenne oder einen Kabelanschluss heranziehen ist der Entscheidene. aber wob ekomme ich sowas am günstigsten und ist jede zusatzantenne kompatibel?

0
@werderbremen999

Naja, üblicherweise im Elektrofachhandel - der "Beratung" in einem E-Großmarkt würde ich diesbezüglich nicht trauen.. Die günstigste Lösung ist wahrscheinlich eine Zimmerantenne mit eingebautem Antennenverstärker. Wenn das auch nicht reicht, muss wohl eine leistungsstärkere Antenne am Dachboden her - wie gesagt, es hängt sehr davon ab, WO / in welchem Gebäude sich die Wohnung mit dem Empfangsgerät befindet.

Bezüglich Konpatibilität ist wichtig, dass die verwendeten Komponenten den am Gerät angegeben (Schein)widerstend von 75 Ohm haben; aber das weiß ein guter Fachmann ohnehin... dieser kann dir auch sagen, was die Installation für dich kostet (Antenne, Verstärker, Kabel, Stecker, ev. Verlegungsarbeiten,...)

0

Was möchtest Du wissen?