Anteilig Miete bezahlen wenn Vermieter erst spät Zeit hat zur Wöhnungsübergabe?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein Dein Vertrag endet am 31.08. Für alles danach brauchst Du keine Miete zahlen ---auch nicht anteilsmäßig!! Das geht dann eben zu Lasten des Vermieters, selbst wenn die Wohnung noch einen ganzen Monat leer stehen sollte. Damit hast Du dann nichts mehr zu tun. LG

Danke für deine Antwort. Weißt du ob das evtl. in irgendeinem Paragraphen stehen könnte? Ich hab sowieso immer ärger mit denen gehabt..will auf Nummer sicher gehen.

0
@Nancy92B

Google mal Mietrecht / Kündigung. Hoffe Du findest da den genauen Paragraphen. Viel Erfolg lass Dich nicht einschüchtern!!!

0

Wurde denn eine frühere Rückgabe angeboten? Mir scheint das der Mieter hier aus persönlichem Grund einen Termin abgesagt hatte? Ist das so? Dann könnte tatsächlich ein Schadenersatzanspruch entstanden sein. Übergibt der Mieter dem Vermieter die Wohnung nicht rechtzeitig, kann der Vermieter eine Nutzungsentschädigung verlangen, mindestens in Höhe der bisherigen Miete, evtl. aber auch die ortsübliche Vergleichsmiete. Die Zahlungspflicht endet regelmäßig am Ende des Monats, in dem der Mieter auszieht, auch wenn die Räumungsfrist noch nicht abgelaufen ist .

Im anderen Falle ist der Mieter verschuldungsfrei und braucht keine Nutzungsentschädigung zahlen.

Da fehlt noch was am Sachvortrag ??

Wenn Du bis zum oder am 31.8. die Wohnung übergeben kannst, bist Du raus aus der Nummer. Ein Terminengpass auf Seiten des Vermieters ist dann nicht Dein Problem.

Bietet der Vermieter Dir z.B. den 2.9. an und Du kannst nicht, sondern erst z.B. am 4.9., wird's schwierig.

Vermutlich ist genau so etwas bei Dir der Fall. Du kannst die Wohnung wohl am 4.9. zurückgeben, vermutlich aufgrund Terminschwierigkeiten bei beiden Parteien. Bietet hier der Vermieter an, die Kosten zu teilen - also nur 2 Tage als Entschädigung zu berechnen - halte ich dies für durchaus legitim. Du kannst nichts dafür, daß der Objektmanager an Deinem Wunschtermin nicht kann; der Vermieter kann aber auch nichts für Deinen Schichtplan.

An Deiner Stelle würde ich die Regelung so akzeptieren. Es geht hier ja vermutlich nicht um einen Riesenbetrag.

Was möchtest Du wissen?