"Anteil" von den Hundebabys für den "Vater"?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Besitzer von Zuchtrüden mit entsprechenden Papieren bekommen eine "Decktaxe" (geben dafür aber auch eine Art Garantie auf gesunde Welpen), für Mischlinge gibt es überhaupt keine Ansprüche. Da kann der verantwortungslose Züchter froh sein, wenn er seine Welpen "verschenkt" kriegt. Also auch, wenn Ihr ihm einen abnehmen würdet.

Also den Dialog hier mit zu verfolgen tut schon weh, Urteile Urteile und nochmals Urteile.

Ihr wisst überhaupt nicht, wie es dazu kam wenn der Besitzer des Rüden schon schreibt Zitat: Der Besitzer des Weibchen hat es drauf angelegt, uns aber erst ein paar Tage vor der Geburt Bescheid gegeben = kann bedeuten, das er sein Rüde zum aufpassen bei der Besitzerin gelassen hat. Das nur als Beispiel von hunderten Möglichkeiten.

Das zweite ist, er schreibt, ob er Anspruch auf ein Welpe hat und ihr wisst überhaupt nicht, ob er vielleicht ernsthaft interesse für ein Hund hat und hackt hier ausschließlich nur auf dem Geld rum, dabei war dies an letzter Stelle gestanden.

Was sollen hier diese derartige Beleidigungen wie z.B. so welche wie Du gibt es wie Sand am Meer und anderes, ich finde das absolut untere Schublade, ehrlich, wie oft lese ich in Foren einfache Fragen und anstelle einfache Antworten die kommen sollten, müssen sich Frager derarte Beschimpfungen, Vorurteile, Vorwürfe anhören, na da wunderts mich nicht, das keiner mehr Bock hat überhaupt eine Frage zu stellen.

Ey Leute was soll das ? Im Ernst, wer von Euch frei von Fehlern, allwissend und perfekt ist, der werfe den ersten Stein. Was ist mit unserer Welt los, wo ist die Menschlichkeit geblieben ? wie gehen Menschen miteinander um und was soll das ?????

FAZIT: Die Resonanz zwischen Frage und Antwort ist hier völlig daneben.

Also den Dialog hier mit zu verfolgen tut schon weh, Urteile Urteile und nochmals Urteile, dann den Text noch nichtmal im Stande sein richtig zu lesen und zu verstehen.

Ihr wisst überhaupt nicht, wie es dazu kam wenn der Besitzer des Rüden schon schreibt Zitat: Der Besitzer des Weibchen hat es drauf angelegt uns aber erst ein paar Tage vor der Geburt Bescheid gegeben = kann bedeuten, das er sein Rüde zum aufpassen bei der Besitzerin gelassen hat ohne eines Wissens. Das nur als Beispiel

Das zweite ist, er schreibt ob er Anspruch auf ein Welpe hat und ihr wisst überhaupt nicht, ob er interesse für ein Hund hat.

Was sollen hier diese derartige Beleidigungen wie ZB so welche wie Du gibt es wie Sand am Meer und anderes, ich finde das absolut untere Schublade ehrlich, wie oft lese ich in Foren einfache Fragen und anstelle einfache Antworten kommen Beschimpfungen, Vorurteile, Vorwürfe, eh Leute wer von Euch frei von Fehlern is der werde den ersten Stein, sowas von Krank was ist mit unserer Welt los, wie gehen Menschen miteinander um und was soll das ?????

quatsch. wenn ihr hier nicht wild decken wuerdet---unverantwortlich von beiden-denn10 welpenmachen erst ne menge arbeit und brauchen dann ein liebevolles zuhause-gilt in der zucht, dass fuer den "deckakt" dem zuechter eine gebuehr von ca dem kosten eines welpen zusteht. aber in deienm fall hast du keine rechte...waere aber nett, wenn du die verantwortung fuer einen welpen uebernehmen wuerdest!lasst euer hunde kastrieren...es gibt genug hunde, die ein schlechtes leben haben!

Was hast Du ... ein recht auf welpen rofl .... Du hast weder einen deckrueden noch eine zulassung noch irgend eine art von sicherheit und willst dafuer geld, dass ein anderer arbeit hat ????
Ich will Dir ja nicht den spass verderben, aber Vater ist ein Hund definitiv nicht, weil das werden AUSSCHLIESSLICH menschen. Geschwaengert werden AUSSCHLIESSLICH menschen, hunde werden gedeckt.
Wenn Du da irgend welche rechte hast, dann unter umstaenden das recht den verursachten schaden auszugleichen. Sofern Du im rasseverband bist, wuerde ich das nicht gerade an die grosse glocke haengen, denn sonst war es das mit reinrassig und ach so tollen rueden .... nur mal als hinweis.
Was meine persoenliche meinung angeht ...... sowas wie Dich gibt es wie sand am meer ..... und darunter leiden ausschliesslich trottel, die sich dann das ergebnis von dummheit und geldgier billig holen

wie ihr sind jetzt einigen ist nur euere sache.einspruche für welche du fragst sind nur für reinrassige ,gemeldete wurf.für mich steht nur eine jetzt fest. du hast einen reinrassigen hund und kontest du wegen diese sache nicht mehr deine rüde als reinrassige deck rüde melden.du kanst mit ihn ,egal was für papiere dein hund hat,jetzt nur noch welpen ohne papiere weitter geben.alles anderes ist nämlich betrug und strafbar.

Wie wäre es, wenn Du Dich an den Kosten für die Aufzucht der Welpen (Impfungen, Untersuchungen etc.) beteiligen würdest?

Gefunden bei wikipedia: Bei der Zucht von Hunden ist die Zahlung eines Deckentgelts üblich. Die entsprechenden Vereinbarungen werden vom Besitzer der Hündin und dem Deckrüdenbesitzer getroffen und sind diesen weitgehend freigestellt. Bei Züchtern innerhalb der FCI gibt die Zuchtordnung entsprechende Regelungen vor für den Fall, dass „nationales Recht, Verordnungen der Landesverbände und deren Rassezuchtvereine und -verbände und […] besondere Vereinbarungen“[1] keine solchen treffen. In dieser Zuchtordnung ist festgelegt, dass der korrekt verlaufene Deckakt die Voraussetzung für die Deckentschädigung ist, unabhängig von einer Trächtigkeit der Hündin. Die Zuchtordnung weist auch auf Vereinbarungen hin, die für den Fall getroffen werden müssen, dass ein Welpe aus dem erwarteten Wurf als Deckgeld vereinbart wird

... und was sagt uns dieser ganze "Brei" bezüglich der Regelung für "Bastardwürfe"?
0
@schelm1

nichts, das gilt hier alles nichts...2 verantwortunglose halter suchen einen suendenbock...

0
@inicio

neee, die suchen keinen sündenbock, sondern die geifern nach der ganzen kohle, die die dummen welpenkäufer abdrücken, bevor ihre welpen krank werden und sie vom verkäufer regress fordern. ob der "deckrüdenbesitzer" sich daran auch beteiligen möchte?

0

genau richtig-aber dieses ist gültigN U R für gemeldete deckung und gemeldete wurf,was hier ist N I C H T der fall!

0

Schlechte Quelle und Dummheit seitens des zitierenden.
Seit wan gilt das fuer solche wuerfe und seit wann hat ein innenblonder geldgeier irgend welche ansprueche, wenn dann auch noch seinen vierfuesser nicht im griff hat.
Im gegenteil dem anderen hundehalter steht unter umstaenden schadensersatz zu .....

0

Mein Golden Retriever-Spaniel-Mischling wurde vom Hund einer Bekannten ohne mein Wissen besprungen. Nun habe ich mehr als 10 Welpen hier, die ich niemals haben wollte. Kann ich diese 10 Welpen an die Bekannte weitergeben, oder gehören sie ihr sowieso schon automatisch? Oder kann ich Schadenersatz verlangen, denn diese Anzahl Hunde frisst ja auch eine ganze Menge Futter?

.

Nix für ungut...

Genau, Alimente verlangen! :-)

0

auf deine laeufige huendin musst du selbst aufpassen! lass sie sterilisieren.

ich hoffe, ihr werdet aus dem schaden klug und die welpen haben es trotzdem gut. informiere das naechste tierheim, dass du mischlingswelpen hast - die helfen notfalls bei der vermittlung!

0
@inicio

Ich habe lediglich als Gegenpart zur Frage die (mögliche) Einstellung des Halters des Weibchens darzustellen versucht.

0
@inicio

Wer hat auf seinen hund zu achten????
Also nur weil der halter eines rueden nicht in der lage ist, seinen hund zu kontrollieren, muss die huendin was? Nun ist aber wirklich ein wenig zu viel. Wer seinen Rueden nicht unter kontrolle bekommt, der sollte das mit hund schlicht lassen!
Dass da jemand nur auf die dummheit von kaeufer setzt und geld will, ist hier mehr als ersichtlich.

0
@James131

der soll sich an den Kosten für die Aufzucht der Welpen beteiligen, gelle ;-).

0
@SchalkeFan3

Schlimmer .... moege der Halter noch kraeftig geld dazu tun, damit die folgen auch fuer die welpen gegen null gehen ;-)

0

frage mich gerade, wie der "samenraub" passieren konnte, ohne dass du es mbekommen hast. ein deckakt bei hunden dauert recht lange und ist auch nicht leise. ich denke da streiten sich zwei um den reibach. wenn ihr vorher nichts vereinbart habt, bekommste auch nichts. sei froh, denn dann musst du nachher nicht die ta kosten bezahlen, wenn die kinder, der nicht untersuchten eltern, hd, ed oder sonstige probleme bekommen. stichwort produkthaftung des verkäufers...

Für Bastardgeburten sieht die Körordnung keine Regeln vor!

Was hälst Du davon, wenn Du Deinen Rüden kastrieren lässt?

Bei Hündinnen ist es (im Gegensatz zum Rüden) eine große Operation.

Warum werde ich jetzt bitte von ein paar dummen Leuten angegriffen? Lest doch meine Frage richtig!!! Ich habe mich nur dafür interessiert ob es stimmt was mir einige Leute sagen. Und unverantwortlich soll das sein??? Ihr habt keine Ahnung wie wir oder der Besitzer der Welpen lebt und keinerlei Hintergrundinformationen, und nennt das unverantwortlich? Zur Info habe ich gewisse menschliche Wörter unter Anführungsstrichen gesetzt und meine Schreibweise (Vater) hat nichts mit der Frage ansich zu tun. Ich verstehe wirklich nicht, dass Menschen nichts besseres zu tun haben als andere anzugreifen und über sie zu urteilen. Ich bin bei GuteFrage weil ich gerne ernsthafte Antworten auf Fragen hätte, und nicht um nach einer persönlichen Meinung, die nichts mit der Frage zu tun hat, zu fragen! PS: Danke für die ernstgemeinten Antworten!

Das ist zwar keine Antwort auf deine Frage, aber IHR SEIT GANZ SCHÖN VERANTWORTUNGSLOS!!!

Was möchtest Du wissen?