Anteil und Einlage einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR)

2 Antworten

  1. möglich, logisch

  2. Möglich, aber ungewöhnlich bei gleichen Einlagen. Würde darauf hindeuten, das A viel mehr Zeit für die Arbeit einsetzt.

  3. klar, warum nicht.

  4. Verfügen über einlagen. Kommt drauf an, wie die Geschäftsführrung geregelt ist. Wenn A allein über die Bankguthaben verfügen darf, dann ja. Welche Auswirkungen? eben die, das A mehr Geld bekommt.

Es gilt Vertragsfreiheit. Da kann man vieles machen. Und sittenwidrig scheint es ja auch nicht zu sein.

Allerdings ist es eigenartig bei einer GbR. Denn beide haften nicht nur mit der Einlage. Beide haften mit dem Privatvermögen. Und wenn jemand Geld haben will, dann kann er sich im Grunde aussuchen ob er die AB GbR nach der Bezahlung fragt oder A oder B.

Es sind auch beide nach außen berechtigt Verträge zu schließen. Also nicht nur A kann einen Betonmischer kaufen. B kann auch einen leasen. Vertragspartner in beiden Fällen die GbR.

Auch wenn einer der Gesellschafter privat in finanzielle Probleme kommt und es läuft eine Vollstreckung gegen ihn. Dann gehört ihm ja die Hälfte des Betriebsvermögens (was mindestens für die Auflösung der GbR noch aufgeschrieben werden sollte, ob auch 3:1 oder 1:1 aufgeteilt wird oder wie). Dann kann der Gerichtsvollzieher je nach diesem Aufteilungsverhältnis das Vielfache der Schulden pfänden.

Also 1.000 Euro Schulden und Aufteilung des Betriebsvermögens 1:3. Dann holt der Gerichtsvollzieher sich Sachen im Wert von 4.000 Euro und gibt dem anderen die 3.000 Euro vom Versteigerungserlös zurück. Also das Privatleben kann das Unternehmen richtig in Mitleidenschaft ziehen.

Dazu kommen noch weitere Hürden. Gerade bei der Aufteilung, die Ihr vor habt. Ob da nicht eine OHG oder noch andere Form viel sinniger ist oder der Weg in die Kapitalgesellschaft gegangen werden sollte...

Auf alle Fälle: GbR ist immer ein Risiko und zwar ein enormes Risiko. Beste Freundschaften zerbrechen in der Regel daran. Schließlich geht es auch um Geld. Und wenn es für den einen oder anderen auch nicht viel ist, da geht es dann auch um das Prinzip, wie mit Geld umzugehen ist.

Darüber hinaus sollte ein ordentlicher Businessplan Bestandteil des GbR-Vertrages werden. Darin sollten Arbeitsweisen usw. festgelegt werden. Das könnte eine Menge Streit vermieden werden.

Übrigens sind beide Gesellschafter zivilrechtlich verpflichtet sich voll für die GbR zu engagieren. Auch so eine Festlegung, wer will das denn?

GbR: Im Gesellschaftsvertrag Haftung ausschließen?

Darf man, wenn man einen Gesellschaftvertrag bei der Gründung einer GbR macht, einfach die vom Gesetz vorhergesehene private Haftung einfach beschränken oder gar ausschließen? Oder darf ich auschließen, dass die Gesellschafter, die aus der Gesellschaft austreten, nicht mehr für kommende Schulden haften, die zum Zeitpunkt des Austritts noch nicht vorhanden waren? Oder kann ich die Sachen, die ich in die Gesellschaft mit einbringe (um Afa geltend zu machen-->Sachen im Betriebsvermögen) nach dem Austritt eines Gesellschafters wieder zu dessen Privateigentum machen oder gehören die Sachen dann auf ewig der Gesellschaft und ich habe nie wieder Anspruch darauf (kann sie also nicht einfach "einpacken" und mitnehmen?

...zur Frage

GbR Abmeldung durch nur einen Gesellschafter?

Es handelt sich um eine 2 Personen GbR. Der Kontakt ist nicht mehr möglich, ein Gesellschafter handelt ohne Wissen des anderen. Der andere Gesellschafter hat Gesellschaftsvertrag gekündigt und ihn aufgefordert das Gewerbe gemeinsam mit Ihm abzumelden beim Gewerbeamt, jedoch keine Reaktion. Beamte verlangen vor Ort beide Gesellschafter zur Unterschrift. Wie kann nun die GbR trotzdem abgemeldet werden.

...zur Frage

GbR zu zweit gründen?

Wie kann man zu zweit eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts gründen. Ich habe gelesen, dass man erst den Gesellschaftsvertrag abschließen muss und jeder der Gesellschafter dann das Gewerbe anmelden. Ich habe von all diesen Dingen nicht wirklich viel Ahnung.

Wie läuft das mit der Gewerbeanmeldung? Muss dann wirklich jeder ein eigenes Gewerbe anmelden und dann zählen wir als Gesellschaft? Könnte man mir bitte diesen ganzen Prozess ausführlich erklären? Danke!

Sorry, weiß wirklich kaum etwas über soetwas...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?