Anteil Kriegsflüchtlinge 2016?

2 Antworten

Nach unserem Grundgesetz ist keiner der Flüchtlinge der im letzten Jahr nach Deutschland gekommen ist ein Kriegsflüchtling, da sie bereits durch ein sicheres Drittland gekommen sind (eigentlich mehrere, nämlich alle Länder von Griechenland/ Italien bis Österreich). Das heißt sie müssten noch an der Grenze zurückgewiesen werden, da es sich ab Griechenland/ Italien "nur noch um Wirtschaftsflüchtlinge bzw. illegale Einwanderer handelt. Warum? Weil es weder in Griechenland noch in Italien einen Grund gibt vor Krieg zu fliehen, da es dort schlichtweg keinen Krieg gibt.

Meines Erachtens hätte man das Dublin-Abkommen so überhaupt nicht beschließen dürfen.

Da werden besonders die Länder belastet, denen es so schon nicht so gut geht: vor allem Griechenland, Italien und Spanien! Von den anderen ist das doch ganz schön unfair! Ist doch nur richtig, dieses Abkommen auszusetzen!

2

Darüber kann man sicher streiten.

Aber das Grundgesetz ist auch in Ausnahmefällen anzuwenden.
Die einzige Möglichkeit das Grundgesetz nicht anzuwenden/ zu verändern ist eine Abstimmung im Bundestag mit einer 2/3 Mehrheit. Da das nicht passiert ist, handelt Frau Merkel gegen das Grundgesetz.

1
@IchBinIch77

Es ist eher anzunehmen, dass Du gar nicht weißt, was in unserem  Asylrecht steht! Und was ich vom Dublin-Abkommen halte hab ich ja schon geschrieben!

0

Was möchtest Du wissen?