Anteil in Süssgetränken am Wasserbedarf des Menschen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Von der Verwendung von Softdrinks (Cola, Limonade etc.) zum Flüssigkeitsausgleich ist abzuraten. Sie besitzen meist einen Kohlenhydratanteil von 100-110 g pro Liter und sind hyperton. Softdrinks werden daher nur langsam absorbiert und sind somit kontraproduktiv für die Flüssigkeitsaufnahme. Weiterhin enthalten Softdrinks in der Regel keine Mineralstoffe und Vitamine und darüber hinaus scheinen gerade koffeinhaltige Softdrinks, nach dem Sport genossen, sogar zu Mineralstoffverlusten über den Urin zu führen (Vgl. Brouns et al., 1998 & Friedrich, 2009)."

Stand vor kurzen in einem renommierten Ernährungsblatt ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Der0815Nutzer
01.07.2013, 13:38

Danke für den Auszug.

Das tönt aber so, als ob man es nicht dazu zählen darf. Da stellt sich mir aber immer die Frage, wie Menschen die nur Softdrinks zu sich nehmen überleben können bzw. ihr Gesundheitszustand stabil bleibt.

0

Du kannst, mit Ausnahme von alkoholischen Getränken, alles was du an Flüssigkeit zu dir nimmst in deine Tagesbilanz einrechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede Flüssigkeit zählt mit, auch die in Kaffee, Tee und Speisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?