Anstellung ohne entsprechende Ausbildung

4 Antworten

Dein neuer AG kennt doch Deine Qualifikation und Ausbildung. Wenn das nicht erlaubt wäre, hättest Du die Stelle nicht bekommen.

Das ist ihm doch lieber, als jemand ohne fachliche Kenntnisse. Die Zusatzfrage wäre noch, ob "Mechatroniker" eine höhere Qualifikation sei als "Elektroniker". Im allgemeinen ist es so, dass ältere Berufe mit einfachen Bezeichnungen eine wesentlich höhere Qualifikation haben, als neuere Berufe mit wohlklingenden Bezeichnungen.

wenn der arbeitgeber dich in der position einstellt, ist das problemlos.

sofern du nicht eben wegen mangelndem fachwissen bei der ausübung der tätigkeit an deine grenzen kommst, ist natürlich gut möglich, dass der arbeitgeber das arbeitsverhältnis wieder beendet.

bist du fähig und kennst dich gut genug aus, ist alles bestens.

Was möchtest Du wissen?