Anstellter ist in mein Haus eingezogen. Wie am besten verhalten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also ich persönlich hasse es wie die Pest, im Privatleben irgendwelche Kollegen oder Vorgesetzte zu treffen, da ich genau derselben Meinung bin wie Du: Arbeit und Privatleben sollten absolut getrennt sein und bleiben.

Daher würde ich in so einem Fall so schnell wie möglich umziehen. Denn irgendwas kriegen die Leute IMMER mit. Und auf das Getratsche habe ich überhaupt keine Lust.

ich würde erst einmal gar nichts sagen, nur wenn du erfährst und es beweisen kannst, das von ihm was kommt, dann würde ich ihn höf´lich aber bestimmend drauf ansprechen

Wenn du als Vorgesetzter so eine Frage stellen musst, muss man sich ehr Gedanken über die Qualitäten von dir machen.

Privat = Privat
Beruf = Beruf

Wenn ihr euch begegnet sagt guten Tag oder sonst eine Begrüßung.
Im Haus wird nur über privates gesprochen, egal was und sei es Fußball, Formel 1 oder sonstiges, aber nie über Dienstliches.

Das Gleiche gilt umgekehrt fürs Büro. Dort haben nur relevante Sachen über die Arbeit was zu suchen und keine Kommentare wie geil doch die Hausparty war und wie toll doch die Nachbarin ist, wenn sie was getrunken hat

Sag diesen Leuten doch-" Wir können über alles sprechen-nach Feierabend" wenn die das nicht verstehen-tja dann ist es eben so,sie müssen es irgendwann einsehen-du bist auch deren Vorgesetzter also werden Sie es verstehen MÜSSEN!

Selbstsicheres Auftreten hilft-wenn du womöglich "zu nett" bist musst du das ändern!

Also so dünn können doch die Wände nicht sein, dass die Nachbarn dein Bett quietschen hören! Und dein Mitarbeiter wird doch nicht direkt neben dir Wohnen Wand an Wand?

Was heißt du wirst dauernd auf der Arbeit mit deinem Privatleben konfrontiert? Wie sieht diese Konfrontation aus?

Doch die wohnen direkt unter mir. .. ja ständig wird irgendwas auf Arbeit gesagt. Habe schon dagegen gearbeitet und selbst mein Chef schaut nach einer neuen Wohnung für mich. Ich war bereits direkt zu dem Angestellten aber es fruchtet einfach nicht

0
@annnanasss

Also wenn du der Vorgesetzte von diesem Mitarbeiter bist, dann verstehe ich dich nicht. Der wird zur Rede gestellt, aber zackig. Warum willst du das möglichst sensibel ansprechen, weil der kompliziert ist. Du bist ja sein Vorgesetzter. Also hat der Respekt zu haben. Und selbst wenn ihr auf einer Stufe wäret hat er Respekt vor dir zu haben. Du musst da viel selbstbewusster auftreten.

0

Nur weil ihr im selben Haus wohnt, gibt es doch trotzdem eine klare Trennung wzsichen Abriet und Privatleben. Der wohnt ja nicht in DEINER Wohnung.

Ja das ist richtig, jedoch sind die Wände dünn und es kommt mir so vor, als wenn gelauscht wird. Ist nicht von Vorteil wenn man auf Arbeit nach dem quietschen deines Bettes gefragt wird ^^ und man morgens die Tür auf macht und da Öl vor der Tür steht... kommt bei mir schon in die Kategorie krankhaft

1
@annnanasss

Das ist es auch. Zieh um UND kaufe ein neues Bett. Es gibt Betten, die nicht quietschen :)

0

*lol* ich hatte eher den Gedanken, warum lauschen die wenn es quietscht - haben wohl Ebbe ^^ umziehen habe ich auch schon überlegt und schaue nach Wohnungen, jedoch gibt es derzeit nichts in meiner Gegend

0

Was möchtest Du wissen?