Ansteckung mit HIV

11 Antworten

Leider gibt es das nicht: nur ein bisschen HIV, wenn der Mann nicht in die Scheide ejakuliert. Valide Prozentzahlen wird es nicht geben, da Reihenversuche, die zur genauen Messung nötig wären, aus ehtischen Gründen nicht durchführen kann. Normalerweise heißt es schlichtweg Kondom, wenn ein Partner HIV infiziert ist.

Es gibt ein paar Sondersituationen, die sich aber nicht einfach darstellen lassen. Hier bedarf es der persönlichen Beratung im Einzelfall durch den behandelnden Arzt. Das möchte ich hier nicht beschreiben, um niemanden zum Leichtsinn zu verführen.

Manchmal treten in der akuten Infektionsphase grippeähnliche Symptome auf. Das muss aber nicht so sein. Der Normalfall ist der, dass jemand ahnungslos oder allenfalls mit vagen Vorahnungen mit der Diagnose konfrontiert wird. Zum Glück ist die HIV-Behandlung einfacher geworden. Aber schön ist es deshalb noch lange nicht HIV-infiziert zu sein. Jeder sollte sich schützen, selbst wenn ihr / ihm das Risiko gerin erscheint.

Ist zwar schon älter hier, aber ich wollte trotzdem mal was fragen .. Ich hatte vor kurzem Sex mit jemandem (kenne den auch schon länger), benutzten auch ein Kondom. Das ganze ging nicht lange und er hatte auch keine Ejakulation. Danach wollte er allerdings nochmal und versuchte es auch, ist aber nicht 'eingedrungen'. Nun habe ich trotzdem total Angst. Er sagt natuerlich er sei nicht krank, etc pp. Aber wer weiss das schon genau?

also meines wissens wird hiv über schleimhautkontakt übertragen das heist bei ungeschützten geschlechtsverkehr besteht die gefahr das du dich ansteckst

Was möchtest Du wissen?