Anspruchsübergang- Brief vom Arbeitsamt?

4 Antworten

Na dann sind dein Anwalt und dein ehemaliger Chef doof. Der Anspruchsübergang schützt den in Vorleistung gegangenen Träger vor Überzahlung. Das Gehalt hätte ggf nach Bezifferung, wie bei der Anmeldung des Anspruchüberganges gefordert, an die Agentur gehen müssen. Leg das Geld bloß beiseite, ein Rückforderungsbescheid wird an dich ergehen. Ich würde erst, wenn es dir schriftlich bescheinigt wird, dass du das Geld behalten darfst, dieses auch ausgeben.

Die Bezifferung, falls noch eine seitens der Agentur erfolgt, findet erst statt, wenn z.b. die Lohnabrechnung 07/18 dort vorliegt.

LG

2

Irgendwie verstehe ich das nicht... Wieso muss mein Lohn an die Agentur gehen, wenn ich ab September 2018 ALG 1 beziehe. Mein Lohn im Juli wurde nicht ausgezahlt... Nachdem Mein Anwalt Druck bei meinen Chef ausgeübt hat, hat er mir mein Lohn für Juli im Oktober ausgezahlt. Im Juli stand ich ohne Geld da. Jetzt sagst du zu mir, dass ich mein Lohn für Juli der Agentur geben muss, obwohl ich seit 01. 09.2018 arbeitslos bin. Mein ALG 1 erhalte ich seit September.

1
4
@Sascha172

Ich sage nicht, dass du deinen Lohn an die Agentur geben musst. Du musst lesen was ich schreibe.

"Das Gehalt hätte ggf nach Bezifferung, wie bei der Anmeldung des Anspruchüberganges gefordert, an die Agentur gehen müssen."

Ggf=gegebenenfalls

Nach Bezifferung=Nach Prüfung ob und wieviel evtl. die Agentur bekommt.

Das hängt von der Art des Einkommens ab. z.B. Resturlaub oder Prämien bzw. Entschädigung en usw.

0
41
@Sascha172
Wieso muss mein Lohn an die Agentur gehen, wenn ich ab September 2018 ALG 1 beziehe.

Wenn Du ab September ALG 1 beziehst, darfst Du nicht über Ansprüche gegen Deinen Arbeitgeber verfügen, die sich auf den Zeitraum ab September beziehen.

Davon ist z.B. nachgezahlter Lohn etwa für den Monat Juli selbstverständlich nicht betroffen.

Bekämst Du aber z.B. noch Urlaubsentgelt ausgezahlt für Urlaub, den Du wegen der Beendigung des Arbeitsverhältnisses nicht mehr nehmen konntest, stünde dieses Urlaubsentgelt selbstverständlich der Agentur für Arbeit zu.

0

Wenn du ab Oktober ALG kriegst, ist das der Beginn des gemeinten Zeitraums. Verspätete Lohnzahlungen für die zurücklliegende Zeit, in der du ja ganz regulär gearbeitet hast, sind damit nicht gemeint.

was sagt denn dein Anwalt dazu ?

Wann wird ALG 1 ausgezahlt?

Zum 30. für den nächsten Monat oder für den abgelaufenen Monat?

...zur Frage

Jobcenter abmelden probleme?

Moin Leute,

ich habe diesen August endlich einen Job gefunden bzw. eine Teilzeitstelle in der ich 800€ monatlich verdiene.

Die letzte Leistung vom Jobcenter erfolgte am 31 Juli und das waren nur 150€.

Nun möchte ich mich jedoch für diesen Monat abmelden das ich KEINE Abzüge bekomme von meinem Lohn sonst würde ich Abzüge bekommen und würde nur schlappe 250€ ausgezahlt kriegen von 800€..

Nun war ich beim Jobcenter brachte der zuständigen Frau meinen Arbeitsvertrag und teilte mit das ich mich doch gerne abmelden möchte, daraufhin meinte sie das sie sich nicht sicher sei ob ich den ganzen Lohn bekomme da ich meinen Lohn am 31 August bekomme und ich Leistungen am 31 Juli bekommen hab was ich nicht ganz verstehe.

Hab ich Recht auf meinen vollen Lohn nächsten Monat?

...zur Frage

Welche Verrechnung ALG 2 mit letzten Lohn vom Vormonat?

2 Jahriges Arbeitsverhältnis endet am 31.12.2018

Der mtl lohn wird gem Arbeitsvertrag immer am 3 ten des Folgemonates ausgezahlt.

Also den Dezember 2018 Lohn erhält man am 3 Januar 2019

Erhält ein Bezugsberechtigter für den Januar ALG2 Leistung ?

Danke fürs Lesen

...zur Frage

Zuflussprinzip ALG 2 umgehen?

Hallo zusammen, ich habe bisher bei einem Zeitarbeitsunternehmen gearbeitet und meinen Monatslohn immer zum 15. des Folgemonats bekommen. D.h. den Lohn für Februar dann am 15. März usw. Jetzt wurde ich gekündigt, da mein Einsatzunternehmen die Stelle gestrichen hat. Mein Arbeitsvertrag wird zum 31.05 gekündigt. Da ich weniger als 12 Monate gearbeitet habe, habe ich kein Anrecht auf ALG, sondern auf ALG II. Den Antrag stelle ich nächste Woche für bzw. ab dem Monat Juni.

Jetzt bekomme ich im Juni (15.06) den Lohn für Mai ausgezahlt. Nach dem Zuflussprinzip müsste mir das Jobcenter dieses Einkommen für Juni anrechnen, auch wenn der Lohn für den Monat Mai ist. Jetzt habe ich mir überlegt, ob ich das damit umgehen kann, indem ich mir schon im Mai für den Monat Mai einen Abschlag von meinem Arbeitgeber auszahlen lassen würde. Somit floss das Geld vor dem Juni auf mein Konto und sollte somit nicht anrechenbar sein. - Funktioniert das? Hat jemand von euch schon Erfahrung damit gemacht? Für eure Antworten bedanke ich mich schon einmal recht herzlich.

...zur Frage

Wann wird ALG I ausgezahlt

Hallo. Ich beziehe seit einen Monat ALG I, meine erste Zahlung nach Antragsabgabe war irgendwann um den 25.8 rum. Nun warte ich auf die nächste Zahlung. Wann wird regulär das Geld ausgezahlt? Zum 1. oder zum 30. Eines Monats? Heute ist der erste & noch nix drauf. An was liegt es?

Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?