Anspruch aus (verjährter?) Lebensversicherung?

4 Antworten

Hallo CorneliusFudge,

das ist eine interessante Frage. In 2008 wurden die gesetzlichen Reglungen zur Verjährung neu aufgelegt. 

Früher wurde die Verjährung im § 12 VVG geregelt. Die Frist für Lebensversicherungen lag hier bei 5 Jahren.

Derzeit ist es wie folgt geregelt:

Bei Ansprüchen die ab dem 01.01.2008 entstanden sind (als fällig werden) gibt es eine Verjährungsfrist von 3 Jahren gem. § 195 BGB. Dies gilt aber nur, wenn der Anspruchsberechtigte auch Kenntnis von der Fälligkeit der Leistung hatte. Außerdem beginnt der Verjährungsfrist erst mit dem Ende des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Anspruchsberechtigte Kenntnis erlangt hat.

Unabhängig von der Kenntnis der Anspruchsberechtigten verjähren die Leistungsansprüche aus der Versicherung, die ab 2008 entstanden sind nach 10 Jahren. Auch hier beginnt die Frist erst zum Ende des Jahres in dem der Anspruch entstanden ist.

Es gibt auch Ereignisse bei denen die Frist gehemmt wird (also die Zeit nicht weiterläuft) wie z.B. die Verhandlung ob überhaupt Ansprüche entstanden sind.

Da es hier mehrere Dinge zu beachten gibt, würde ich dir auch raten einen anwaltliche Hilfe aufzusuchen. Oder du wendest dich schriftlich an das Versicherungsunternehmen mit der Bitte um Überprüfung.

Ich hoffe diese Information hilft Dir weiter.

Viele Grüße

Christina vom Allianz Hilft Team.

Üblicherweise verjähren Auszahlungen aus Lebensversicherungen nach 5 Jahren. Verschiedene Situationen können die Frist hemmen. Ich glaube nicht, dass du noch Chancen hast. 

Viel Glück 

1

Woraus leitet sich die Verjährung ab? Das Versicherungsgesetz hat diese ja bei der letzten Reform gestrichen.

0
25
@CorneliusFudge

Genau! 

Die Zeiten sind seit 2008 neu geregelt. Für Verträge AB dem 01.01.2008, findet nun §195 BGB Anwendung. –heißt: Ansprüche müssen innerhalb von 3 Jahren geltend gemacht werden-

Aufgrund deiner Zeitangaben, fand jedoch noch das alte VVG Anwendung.

Abschluss: 1953 + Laufzeit: 49 Jahre – Eintritt/Versicherungsfall 1 Jahr = Jahr: 2001 --> heißt weiter:  §12 VVG (alte Fassung) + 5 Jahre (Verjährung)  = 2006 = Der Zug ist wirklich abgefahren..

Deine Chancen auf Erfolg scheinen leider überschaubar zu sein.

TIPP:

Vielleicht hast du eine Rechtsschutzversicherung mit kostenloser telefonischer Rechtsberatung?

Dadurch könntest du deine Frage direkt an einen RA stellen ohne Kosten auszulösen. Ich selbst, bin nämlich nur ein Versicherungsmensch ;)  

 

Viel Glück ! Ich drücke dir fest die Daumen

1

Lass Dich mal bei einem Anwalt oder der Verbraucherzentrale beraten.

Was möchtest Du wissen?