Anspruch auf Wohnung mit 25?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du wirst es machen müssen wie jeder Student auch, der keinen Bafög-Anspruch mehr hat : von Deinem Einkommen eine Bude finanzieren müssen oder von den Eltern Unterhalt bzw. Logis bekommen. Vom Jobcenter wirst Du nichts bekommen.

Anspruch von wem? Bafög erhältst du ja nicht. Wohngeld bekommt man als Student ebenfalls nicht (hängt am Baföganspruch). Bleiben also die Eltern. Bis zu deinem ersten Berufsabschluss (in deinem Fall bis zum Bachelor wsh) sind sie unterhaltspflichtig, während das Studium läuft jedenfalls.

 Nebenjob hin oder her, Studiengangswechsel hin oder her. Trotzdem.

Wie viel das ist, kann ich dir spontan nicht genau sagen und muss errechnet werden (kommt auch darauf an, ob deine Eltern überhaupt zahlen können).

Denke aber daran, dass du während des Studiums nicht mehr als 20 Stunden die Woche arbeiten darfst, sonst verlierst du deinen Studentenstatus.

Was du auf jeden Fall kannst ist Unterstützung beantragen. Im Sinne von einem WBS-Schein zum Beispiel. Da steht dir ne gewisse Anzahl an Quadratmetern zu. Das musst du eben beantragen und dann gucken die wieviel du verdienst und deine Umstände usw, und dann stimmen Sie es auf dich ab und am Ende kriegst du einen oder nicht.

Als Student stehst du leider ganz schlecht da, was staatliche Hilfsmittel anbelangt. Du hast keinen Anspruch auf Arbeitsvermittlung und kein Wohngeld, dafür müsstest du als arbeitslos gemeldet sein und das bist du als Student nicht.

Von wem hättest du gerne eine eigene Wohnung bezahlt?

Vom Staat nicht, da du kein Bafög bekommst und auch kein Hartz 4, da du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehst.

Du musst dir deine Wohnung schon selber finanzieren, wenn du mit 25 noch studierst!

Was möchtest Du wissen?