Kennt jemand die Rechtslage bei Anspruch auf Umtausch / Austausch / Ersatz der Ware bei einem Defekt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Schadensersatz beschränkt sich selbstverständlich auf deinen Kaufpreis. Dass es ein gleichwertiges "Schnäppchen" nicht mehr gibt, hilft dir da nicht weiter. Im Gegenteil kann der Lieferant dir die Nutzungszeit des Geräts noch in Rechnung stellen.

Durch eine Schadensregulierung kannst du jedenfalls nicht besser gestellt werden als ohne Schadensereignis. Das ergibt sich aus dem Bereicherungsverbot.

Der Gewährleistungsanspruch ist an den Verkäufer zu richten. Der Anspruch beinhaltet auch eine Kaufpreiserstattung, die aber den gezahlten Preis nicht übersteigen kann.

Hier ist Real völlig im Recht

Hallo,

Du erhältst selbstverständlich nur den Kaufpreis des Fernsehers (ohne Nutzungsabzug) erstattet.

Im übrigen greift das HGB hier nicht, sondern das BGB, da Du eine Privatperson bist und mit einem Händler einen Kaufvertrag geschlossen hast.

Das HGB regelt geschäftliche Beziehungen zwischen Kaufleuten.

Nebenbei: Der Versender ist verpflichtet die Erstattung beizubringen. Nicht der Empfänger oder gar der Endkunde. Da also LG den TV versendet hat, müssen die sich auch um die Kostenstattung bemühen. Und da sind wir schon beim eigentlichen Thema: Bitte die LG Dir ein Servicegerät (Neugerät/Tauschware) des gleichen Modells zur Verfügung zu stellen. Das sollte nach so kurzer Zeit kein Problem darstellen und schon wäre Dein Problem gelöst.

Alternativ:

Nenne doch mal

  • Modell des Fernsehers
  • damaliger Kaufpreis

vielleicht können wir Dir eher dabei helfen, den Fernseher neu zu kaufen.

Was möchtest Du wissen?