Anspruch auf Sex für behinderte mit GDB 50%?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Meines Wissens werden die Kosten für Sex von keiner Kasse in Deutschland übernommen - aber finanziell ruinieren musst Du Dich nicht unbedingt.

Die von Dir genannten 200 Euro sind schon recht viel. Schau Dich mal nach Sexualbegleiterinnen um. Dies sind Dienstleisterinnen, die sich speziell auf ältere Menschen und Behinderte spezialisiert haben und meist entsprechende Ausbildungen gemacht haben.

Dabei sind die Tarife in der Regel auch günstiger, als bei "normalen" Prostituierten obwohl diese nicht zwangsweise weniger attraktiv sind. Ich kenne da eine sehr hübsche 20jährige,  die in diesem Beruf tätig ist (allerdings nur im Saarland).

Informiere Dich mal auf https://www.myhandicap.de/partnerschaft-behinderung/sexualitaet/sexualbegleitung/

Auch im allgemeinen Paysex muss eine schöne Stunde nicht gleich 200 Euro kosten - damit kann man in guten FKK- und Saunaclubs einen ganzen Tag verbingen und mit 2-3 verschiedenen Frauen intim werden. Lies mal "Wir sehen uns im Puff!" (Amazon), wenn Du Dich über die verschiedenen Geschäftsmodelle der Branche und die jeweiligen Kosten informieren möchtest.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hw1994
18.07.2016, 21:14

Hat die von dir erwähnte Dame aus dem Saarland auch eine Website?

0

Ich habe davon gehört, dass es Prostiuierte gibt, die Demenzkranken zur Hand gehen und das werde von der Krankenkasse mitunter gezahlt, weil die Kranken dadurch ausgeglichener sind.

Jetzt ist es aber schon nochmal ein Unterschied, ob man schwer Demenzkrank ist, oder "nur" (bitte nimm mir dieses Wort nicht böse!) 50% psychisch beeinträchtigt.

Ich weiß, dass es hier um persönliche Schicksale geht, aber die Krankenkassen müssen eben auch mit nackten Zahlen rechnen. Hätte jeder mit psychischer Beeinträchtigung das Recht auf sexuellen Kontakt zu Frauen, dann wären die Kassen schnell leer.

Es gibt ein paar Grundrechte, die jeder Mensch hat und die ihm vom Sozialstaat, bzw. den Versicherungen, zur Verfügung gestellt werden, wenn du sie selbst nicht erfüllen kannst. Sex gehört da eindeutig nicht dazu, so leid es mir (ehrlich!) für dich tut.

Übrigens: nur weil jemand beide Arme verloren hat, heißt das nicht, dass er nicht Sex haben kann. Stell dir vor, das würde die Kasse übernehmen, nur weil das Selbstwertgefühl des Invaliden darunter so sehr gelitten hat, dass er keine Freundin mehr findet. Was kommt dann als nächstes? Und als nächstes? Geht halt einfach nicht. Das Leben kann nie volle Fairness bieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland ist diese Bezahlung kein Bestandteil einer gesetzlichen Krankenversicherung. Nur in Skandinavien wird das von der Krankenkasse übernommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sex ist nicht lebensnotwendig, da es ursprünglich nur zur Fortpflanzung diente und nicht nur just for fun. Außerdem habe ich selber einen um 100% zurück gebliebenden Stiefbruder der es trotzdem schon geschafft hat freundinnen und so auch sex zu haben. Frauen kennenlernen etc kann man trotzdem, es gibt auch ebenfalls zurückgebliebene, körperlich benachteiligte frauen, die man auch ansprechen kanm :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sex oder sexuelle Bedürfnisse sind in keiner Hinsicht zum Überleben nötig, oder existenziell. Daher bekommst du da vom Staat auch nix für.  Wenn man eine Behinderung hat, muss man damit Leben.  Man kann trotz Behinderung andere Menschen kennenlernen und mit anderen Menschen sexuellen Kontakt finden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maximilian0296
22.01.2016, 10:37

Man kann trotz Behinderung andere Menschen kennenlernen und mit anderen Menschen sexuellen Kontakt finden. 

Korrekt

4
Kommentar von Garfield0001
22.01.2016, 10:51

Essen und trinken sind existenziell. Bekomme von Staat aber auch hier nix dafür. 

0

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man Anspruch darauf hat, weil man eine Behinderung hat. Ist zwar eh schon schlimm genug für denjenigen der keine Arme hat, aber ich würde sagen da hat man einfach Pech gehabt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut mir leid, aber das gibt es in unserem Gesundheitssystem leider nicht. In anderen Ländern gibt es das bereits...

In meinem Freundeskreis ist auch jemand, der aus dem Grund einer Behinderung zu einer Prostituierten geht. Er besitzt auch div. Pflegestufen, aber dazu gibt es keinen Zuschuss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von troublemaker200
22.01.2016, 10:50

mir tut es nicht leid. Ich finde allein die Fragestellung eine Frechheit gegenüber allen arbeitenden Leuten.

3

Ich finde, dass die Krankenversicherungsbeiträge schon hoch genug sind, ohne dass jetzt auch noch Puffbesuche davon finanziert werden müssen. Du wirst ohne überleben....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keinen Anspruch auf Sex. Sex ohne Liebe ist sowieso moralisch fragwürdig und zu Prostituierten zu gehen ist eklig. Es gibt viele Menschen auch ohne Behinderung, die keinen Sex haben, warum auch immer. Um geliebt zu werden, muß man auch liebenswert sein. Arbeite mal an Dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, du 'könntest' aber Frauen ansprechen, unmöglich ist das sicherlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nix auf Krankenschein. Netter Versuch, die Kasse und die Docs werden sich amüsieren.

Auch wenn das Thema ggf. ernst genug ist.

Übrigens.. %? Grad der Behinderung wird nicht in Prozent % gemessen, sondern in GRAD °.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Garfield0001
22.01.2016, 10:49

Also hat er eine Behinderung von 50°? :-)

Der 'Grad' stellt hier keine Maßeinheit dar sondern nur die Schwere an sich.  Es heißt also nur "GdB 50" und weder % noch ° dahinter. 

Es heißt ja auch nicht dass es 50° warm ist, sondern "50° C" (nur dass die skala Celsius" oft weg gelassen wird. Aber einseitig ist es nicht. Andere würden bei 50° (Fahrenheit) wohl etwas frieren 

1

Nein, das geht nicht. Medikamente und Physiotherapien müssen auch selbst gezahlt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von webya
22.01.2016, 19:19

Therapien und Medikamente werden von der Kasse bezahlt. 

0

Sicherlich nicht, da Sex nicht wirklich lebensnotwenig ist. Manche haben halt einfach Pech gehabt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pommesesser
22.01.2016, 10:33

Und was ist mit den armen Schweinen, die keine Arme haben? Gibt's ja auch. Müssen die immer warten, bis sie von alleine platzen?

0

Nicht Dein Ernst oder? Für was sollen wir (die arbeitende Bevölkerung) denn noch zahlen? Der eine arbeitslose will seinen Umzug bezhalt haben (obwohl er den ganzen Tag Zeit hat), Du willst den Puff bezahlt haben. Wis soll das wieter gehen?

Sei froh das Du überhaupt Geld vom Amt bekommst von uns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?