Anspruch auf Schmerzensgeld durch Unfall?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hier ist das Ganze mal recht neutral aufgerollt.
http://www.anwalt.de/rechtstipps/welchen-schadensersatz-und-welches-schmerzensgeld-kann-man-verlangen_056077.html

Schmerzensgeld kann nur einmal geltend gemacht werden. Warum informiert sich deine Bekannte nicht eigenständig über einen entsprechend versierten Anwalt? Verlangen kann man, soviel man mag - die (meist völlig aus der Luft gegriffene) Höhe des Schmerzensgelds wird aber nach bestimmten Kriterien (und Tabellen) errechnet. Die sind auch im Internet auffindbar, können aber von einem Laien in der Regel nicht fehlerfrei interpretiert werden und sind daher als Orientierungshilfen zu verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eher unwahrscheinlich - eine Türschwelle ist kein besonderes Hindernis, das bei normaler Umsicht problemlos überwunden wird.

Es sei denn, sie ist besonders hoch oder urplötzlich aufgetaucht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube eher nicht. Wenn kein gefährlicher Mangel an der Schwelle ist, ist es das Lebensrisiko.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaubs nicht.

Dein Bekannte wusste doch, dass da eine Schwelle ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn da kein hinweis auf eine erhöhte türschwelle angebracht ist, steht ihr von der versicherung des Hauseigentümers sehr wohl schmerzensgeld zu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?