Anspruch auf Negativbescheid beim Amt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst einen bescheid anfordern. §33 SGBX wenn Du nichts in der Hand hast, haben die weniger Ärger mit Widersprüchen...

Kannst du mir vielleicht einen link schreiben? ich find das passende Gesetz nicht?

0
@Marbi

Ok habs gefunden, vielen dank für die gute und schnelle antwort.

0

Fordere die schriftlich auf, dir einen Ablehnungsbescheid mit Begründung zuzusenden. Günstig wäre es wenn du in einer Gewerschaft bist die könnten dich dort sehr gut beraten.

Warum sollten sie Dir was falsches sagen.

Ich möchte für mein weiteres Vorgehen die Ablehnung schriftlich.

0

Wie Widerspruch einlegen beim Arbeitsamt wegen Alg1?

Hallo, habe folgendes Problem, ich bin zum 15.02.18 gekündigt worden (Zeitarbeit) bin am gleichen Tag damit zum Arbeitsamt hingegangen. Nun ist es so das es zu einem Irrtum gekommen ist. Ich hatte während der Kündigungssphase erstmal keinen Einsatz gehabt, dann hatte die Zeitarbeitsfirma einen Einsatz für mich, konnte mir aber leider nicht sagen für wie lange. Ab dem Zeitpunkt da 1 Woche vor Kündigungstermin, bin ich davon ausgegangen, das ich weiterhin nach dem 15.02. dort beschäftigt bin, hab dann dem Amt halt mitgeteilt das ich eine Beschäftigung habe und die Kündigung zurückgenommen wurde. Das blöde ist, ich habe vergessen das mir die Zeitarbeitsfirma, Schriftlich die Rücknahme der Kündigung bestätigen müsste, weil ich mit der Arbeit beschäftigt war und eigentlich wollte der Kunde mich auch nach dem 15.02 weiter haben, aber auch nicht lange, sodass für mich das Arbeitsverhältnis beendet war. Ich bin am 15.02 schnell zum Amt hingegangen und habe denen gesagt das meine Kündigung doch nicht zurück genommen wurde. Und wegen diesem Irrtum habe ich eine Ablehnungsbescheid erhalten und kriege jetzt somit kein Alg1 für die Zeit. Ich kann aber Widerspruch einlegen, weiß leider nicht wie ich es schreiben soll, bitte daher um hilfe.

Danke im voraus

...zur Frage

Hartz IV beantragen obwohl alg 1 noch nicht ausgeschöpft ist?

Hallo ich habe mein alg 1 Anspruch noch nicht ausgeschöpft und wollte mich beim Arbeitsamt abmelden um Hartz IV zu beantragen ist das möglich?

...zur Frage

Stimmt das was die Frau vom Amt sagt?

Morgen ist meine Kündigungsfrist um(kei e fristlose) und hätte am 27 ein Termin also Mittwoch beim Arbeitsamt ich hab innerhalb der 3 Tage nach erhalt der Kündigung beim Amt angerufen und die Frau meinte dadrauf hin das ich dann am Mittwoch mein Termin habe +ich soll mich unten Arbeitslosmelden geht das übethaupt musst ich das nicht morgen schon machen mit dem Arbeitslosmelden unten (telefonisch hab ich mich schon Arbeitslos gemeldet)

...zur Frage

Arbeitslos melden aber ohne Leistungen zu bekommen?

Hallo, wenn man zum Arbeitsamt geht um sich arbeitslos zu melden muss man sich ja für viele Dinge verpflichten lassen. Wenn nicht gibt es Kürzungen oder man wird einfach wortlos abgemeldet. Ich sehe darin das die Arbeitslosenquote aber so sehr verfälscht wird. Sprich jeder der es sich leisten kann der sucht Arbeit ohne sich beim Amt zu melden denn das Amt, so habe ich die Erfahrung gemacht, kompliziert die Dinge nur unnötig. Kann man das irgendwie trotzdem in der Arbeitslosen Statistik auftauchen ohne sich vom Amt die Schikanen aufbürden zu lassen?

...zur Frage

Ich mache eine Ausbildung vom Arbeitsamt aus (BaE), wohne bei Schwester, habe ich Anspruch auf finanzielle Zuschüsse?

Hallo. Hab meine erste Ausbildung abgebrochen, ich bin 23 mache eine 2. Ausbildung vom Arbeitsamt aus als Maschinen- und Anlagenführer und bin in der Maßnahme BaE (Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen) Ich wohne bei meiner Schwester und ihrem Mann, Schwester studiert und ihr Mann ist gering Verdiener. Wir zahlen die Miete durch drei Personen. Schwester und Mann sind nicht beim Arbeitsamt gemeldet. Meine Frage ist ob ich noch einen anderen finanziellen Anspruch bekomme vom Arbeitsamt außer meiner Ausbildungsvergütung?? Bitte um Antworten, Danke im vorraus

...zur Frage

Arbeitsamt - Unterschriftenzwang

Hallo,

eine bekannte war gestern beim Arbeitsamt um Ihre Hartz IV Zahlung weiterhin zu erhalten. Nun sagte der Sachbearbeiter, sie müsste "das" Unterschreiben". "Das" ist in diesem Fall ein Papier auf dem steht, dass man dem Arbeitsamt Einsicht in Krankenakten und psychologische Gutachten gewärt. (Das ist jetzt etwas salopp ausgedrückt und nicht der genaue Wortlaut, lediglich sinngemäß).

Wenn sie nicht unterschreibe, bekäme Sie Ihre Fortzahlung nicht. Ist so etwas rechtens? Ich habe da schon meine Zweifel. Könnte man (sofern es nicht rechtens war) rechtlich dagegen vorgehen? Denn unterschrieben hat sie leider schon..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?