Anspruch auf Hartz IV bei Eigentumswohnung

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wich die Mieteinnahme, die hier erzielt wird. Die einnahme ist selbstverständlich als Einkommen anzusehen. Allerdings die kostenbereinigte Netto-Einnahme. Wenn die Wohnung als Altersvorsorge deklariert ist, kann sie dem Schonvermögen für die Altersvorsorge dem akzugerechnet werden. Auch mit tuellen Nettowert. Zeitwert minus Belastung. Vermögenfreibetrag 250 € je Lebensjahr für beide Partner

Sie dürfen als Empfänger von Hartz 4 unter folgenden Bedingungen Vermögen haben:

  • für hilfebedürftige minderjährige Kinder liegt der Freibetrag bei 3100 Euro. Freibetrag heißt, soviel dürfen Sie haben und bekommen dennoch Hartz4 - aber mehr darf's nicht sein.
  • bei Erwachsenen wird der Freibetrag wie folgt berechnet: Anzahl der Lebensjahre x 150 Euro - mindestens aber auch hier 3100 Euro und und maximal 9750 Euro.
  • Für jedes Mitglied einer BG gilt über die (mindestens) 3100 EUR Grundfreibetrag hinaus ein Betrag von 750 EUR für notwendige Anschaffungen.
  • zusätzlich können Sie nach der Formel "250 Euro x Lebensjahre" für eine Lebensversicherung oder Rentenversicherung ansparen. Bedingung: die Versicherung wird erst mit Erreichen des Rentenalters ausgezahlt. Diese Bedingung muss im Versicherungsvertrag stehen - das Arbeitsamt prüft. Die Höchstgrenze dieses Freibetrags liegt bei 16.250 Euro.
  • Andere Geldanlagen und alles, was Sie ansonsten zu Bargeld gemacht haben, ist nicht geschützt. Erst wenn es weg ist, kommt Geld vom Amt.

siehe: http://www.hartz-4-empfaenger.de/hartz-4-vermoegen

Ja: Wohneigentum kann auch als Altersvorsorge gelten und damit vor der ARGE geschützt sein. D.H Du bekommst Hartz IV, obwohl du Wohneigentum hast (das zur Altersvorsorge dienen soll), falls der Wert den Freibetrag nicht übersteigt!

www.sozialhilfe24.de Hier schau mal rein.Geb als Suche Vermögensfreibeträge ein. Da steht alles ganz genau drin.

Was möchtest Du wissen?