Anspruch auf Bafög bei Abendschule?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Abendschule gibt es ja, damit man sie berufsbegleitend machen kann. Du kannst froh sein, dass du dafür nicht noch zusätzlich bezahlen musst. Das war früher durchaus üblich.

Wenn DU noch zu Hause lebst und nicht 25 Jahre alt bist dann wird gesamt gerechnet auch das Einkommen Deiner Eltern,wenn dies den Satz überschreitet bekommst Du kein Bafög. Solltest Du aber schon alleine leben und Deine eigene Wohnung haben,dann werden Deine Kosten gegengerechnet und den Rest bekommst Du dann als Austockung dazu bezahlt. Wenn auch Deine Eltern nicht soviel Einkommen haben,dann wird auch dagegengerechnet und dann auch gefördert.Die rechnen mit einer Staffeltabelle.

MfG Gabra

Vom BAföG scheinst Du allerdings nicht viel Ahnung zu haben. Vom 25. Lebensjahr steht im BAföG nichts. Und eine Staffeltabelle gibt's auch nicht.

Der Rest ist unverständlich und/oder mehrdeutig....

0

Hallo,

dir steht als abendgymnasiast grundsätzlich bafög zu. du musst es als schüler sogar nicht zurückzahlen. aber bafög wird erst ab dem 4. semester gezahlt. das heißt, du erhälst bafög nur für die letzten ca. 6 Monate die du an der schule bist. und dein einkommen darf nicht über 400 euro liegen.

Abendgymnasium? Wer geht denn auf ein Abendgymnasium mit dem Ziel Fachabitur?

0
@Steeler

Die Leute, die als sie Jung waren, das eben, aus welchem Grund auch immer, verpasst haben und jetzt merken, dass sie gerne doch das Fachabitur möchten bzw. benötigen! WER DENN SONST?! tzz tzz

0

Ruf mal beim Amt für Ausbildungsförderung an. Die können dir dazu Auskunft geben. Möglicherweise kannst du Mittel zur Erwachsenenqualifizierung beantragen.

Wenn es sich um eine Teilzeitausbildung handelt (halbtags) oder wenn daneben gleichzeitig Berufstätigkeit vorgeschrieben ist, scheidet BAföG von vornherein aus.

Auch 'ne unechte FOS ist meist nicht förderungsfähig.

Ansonsten: Bis durchnittl. 400 € mtl. brutto bleiben Erwerbseinkünfte normalerweise anrechnungsfrei. Jeder Euro darüber vermindert die Förderung, ggf. bis runter auf Null.

Danke schonmal für die Antworten. Das Gehalt liegt über 400, d.h. da wäre dann eher nichts zu machen?!

Nein ich glaube nicht, dass das dann klappen wird! aber ruf einfach bei dem bafög amt deiner stadt an, die können dir das mit einem satz beantworten!

0

Was möchtest Du wissen?