Anspruch auf Austauschgerät für die Zeitdauer der Garantie-Reparatur eines Druckers?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein. Es gibt keinen gesetzl. Anspruch auf ein Leihgerät, wenn man seine gesetzl. Nacherfüllungsanspruch verfolgt und währenddessen auf das mangelhafte Gerät verzichten muss.

Erst wenn eine Reparatur zu lange dauert, sollte man eine angemessene Frist
von 14 Tagen setzen. Erst dann könnte man über die Schiene Schadensersatz auch evtl. die Kosten für ein Leihgerät geltend machen, dann müsste aber ein Verschulden des Händlers vorliegen: Für Bearbeitungsstau oder Nichtverfügbarkeit eines notwendigen Ersatzteils kann er nichts.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde für eine Leihgerät für die Dauer der Reparatur auch bezahlen. Das wäre das geringste Problem.

Das wäre wahrscheinlich immer noch billiger, als wenn ich ganz auf die Geltendmachung der Gewährleistung/Garantie verzichten muss und mir stattdessen ein Neurgerät kaufen müsste.

Ich frage mich aber, was man von einer auf dem Papier bestehenden Garantie/Gewährleistung hat, wenn man das Gerät nicht für 2 Wochen (oder mehr?) entbehren kann und daher diese gar nicht beanspruchen kann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@herja:

Du hast meine Frage nicht verstanden:

Es geht nicht darum, ein neues Gerät zu bekommen, sondern ich benötige ein Leihgerät solange, wie der Drucker zur Reparatur weg ist. Nur dann könnte ich überhaupt diese Gewährleistungs- bzw. Garantieansprüche nutzen. 

Das hat nichts mit Privatvergnügen zu tun. Denn ich benötige täglich einen Drucker und wenn ich meinen zur Reparatur gebe, kann ich nicht drucken!

D. h. ich wäre dann gar gezwungen mir einen 2. Drucker zu kaufen, falls mir kein Leihgerät zusteht, damit ich den 1. Drucker zur Garantiegeltendmachung weggeben kann.

Der Kauf eines zweiten Druckers für so einen Fall kann m. E. nicht von einem Kunden verlangt werden und es wäre absurd, weil ich keine 2 Drucker gleichzeitig betreiben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von imager761
06.08.2017, 17:46

Du kannst dir auf eigenen Kosten einen für die Dauer der Reparaur leihen.

Wenn man so dringend darauf angewiesen ist, sollte man Leihe statt Kauf erwägen: http://www.alpha-buerobedarf.de/kostenlose-geraeteleihe/

Der Händler ist zwar zu Nachbesserung eines Sachmangels in angemessener Reparaturzeit verpflichtet, nicht aber, dir kostenlos ein Ersatzgerät zur Verfügung zu stellen.

0

@imager761:

Gibt es denn Firmen, die einem für nur einen Monat einen -kleinen- Drucker (wie mein Epson WF2760) verleihen?

Die Leihfirma in Deinem Link schließt leider nur Verträge für 12 Monate ab. Das ist in meinem jetzigen Fall natürlich nicht sinnvoll. Beim nächsten Drucker muss ich mir das sicher überlegen, ob das eine Option ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Die Gewährleistungsrechte der Kunden sind zweistufig geregelt. In erster
Linie kann der Kunde, wenn das Gerät mangelhaft ist, Nacherfüllung
verlangen. Erst dann, wenn die Nacherfüllung mehrfach fehlschlägt oder
unzumutbar ist, treten auf der zweiten Stufe die weiteren Gewährleistungsansprüche in Kraft. Der Kunde kann dann erst vom Vertrag
zurücktreten, den Kaufpreis mindern und unter Umständen sogar
Schadensersatz von Ihnen verlangen.

http://www.aufrecht.de/medienauftritte/wdr/gewaehrleistung-und-garantieversprechen-rechtsanwalt-michael-terhaag-im-wdr-fernsehen-servicezeit.html

Du hast also (noch) kein Anspruch auf ein Austauschgerät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlaueHortensie6
06.08.2017, 17:14

Ich kann die "Nacherfüllung" solange nicht nutzen, solange ich in der Zeit, in der der Drucker weg ist, kein Ersatzgerät habe.

D. h. meine Ansprüche gehen ins Leere ohne Ersatzgerät.

0

Was möchtest Du wissen?