Anspruch auf Arbeitslosengeld bei einem Einkommen unter 400 Euro?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Versicherte Leistungen dürftest du wohl keine bekommen, sofern du dich nicht freiwillig trotz Geringfügigkeit versichern hast lassen. Aber im Rahmen der Grundsicherung hast du je nach familiärer Situation natürlich Ansprüche nach Hartz IV, dafür muss man nicht versichert gewesen sein.

Anspruch auf Hart IV habe ich nicht,da ich in einer Eheähnlichen gemeinschaft lebe.

0
@Brittchen

Tja, dann denke ich, wenn du keine versicherten Ansprüche hast, gibts sonst nichts, denn dann zählt die Bedarfsgemeinschaft. Würde einer/einem verheirateten Hausfrau/-mann auch nicht anders gehen.

0
@Brittchen

"eheähnlihe gemeinschaft" pff.. heutzutage hat jeder partner sein eigenes Geld und muss damit erstmal klar kommen.

0

Ansprüche auf Geld aus der Arbeitslosenversicherung hast Du nur, wenn Du dort auch eingezahlt hast. Das ist bei jeder Versicherung so.

Bei einem "400-Euro-Job" ist das im Allgemeinen wohl nicht so - außer, Du hast Dich freiwillig versichert.

Wenn du einen "Mini-Job" hattest, also Brutto = Netto ausbezahhlt wurde. Hat dein Arbeitgeber nur Beiträge an die Krankenkasse und an die Steuer abgeführt. Dadurch hast du keinen Ansprcuh auf ALG 1, also das klassische Arbeitslosengeld.

Ob du Anspruch auf ALG2 = Hartz 4 hast, hängt von verschiedenen Umständen ab und ist zu klären.

Aber ein Minijob sollte doch auch wieder zu finden sein? Viel Glück dabei

Also mein Arbeitgeber hat bei meinen 400 euro job in die Knappschaft eingezahlt. und da ich länger als 12 monate gearbeitet habe habe ich auch anspruch auf alg1 muss aber dazu noch alg2 beantragen weil es einfach zu wenig ist was man dann beim alg1 bekommt

Was möchtest Du wissen?