Anschrieben? Oder Einleitung ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Uni braucht das nicht und wirft das nur ungelesen weg.

Du bewirbst dich um das Studium, auf der Adresse steht das richtige Büro. Die bekommen 1000 oder mehr Bewerbungen und es geht da ja nicht um Persönlichkeit. Die müssten also 1000 Seiten wegwerfen.

Meist steht auch irgendwo dabei, dass man keine zusätzlichen Sachen reinlegen soll, da es nur Müll macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von simoGi
09.12.2015, 20:24

Also das ist keine Uni sondern eine Privatschule . Ändert das etwas ? Und was ist wenn die das dann doch haben wollen ? Lieber dabei tun oder ?

0

Du fertigst einfach Anschreiben UND Motivationsschreiben an.

Versteife dich nicht auf die Anzahl der Sätze. SONDERN sehe es so: das Anschreiben ist die Kurzversion, im Motivationsschreiben führst du die angerissenen Themen ausführlicher aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 ein Anschreiben - kurz muss sein. Genau so wie du schreibst: hiermit bewerbe ich mich für einen Studienplatz ab ... an ihrer Uni. Weiteres entnehmen Sie bitte den beigefügten unterlagen: Motivationsschreiben....(und) Über eine Zusage freue ich mich natürlich.Mit freundlichen Grüßen

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von simoGi
09.12.2015, 18:52

Danke
Also kann das anschrieben auch nur 2-3 Sätze lang sein ? Hab ich das richtig verstanden ?

0

Was möchtest Du wissen?