Anschreiben erster Satz (Ausbildung)?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ohje.

1. fängt man keinen Satz mit "ich" an, noch weniger einen Absatz... und am aller wenigsten ein ganzes Anschreiben.

2. "...,dass Sie"

3. Wo du die Stelle gefunden hast, gehört in den Betreff (Mit Referenznummer, die es bei Opel sicherlich gibt!) und nicht in den Text.

4. Wenn dann schon eher anbieten.

5. braucht man auch nicht schreiben, dass man sich bewirbt, das sehen sie auch selbst. Nimmt nur unnötig Platz weg....

6. Wenn du das schon schreibst (wovon ich dir echt abrate!), lass das "möchte" weg. Du bewirbst dich doch, du möchtest es nicht nur tun.

Zu dem Anfang ist allgemein zu sagen, dass das leider ein langweiliger 0-8-15 Einstieg ist, den die so 1000 mal am Tag lesen.... Damit demotivierst du den Leser eher...

Lass das am besten komplett weg und steig direkt ein.

Desweiteren empfehle ich dir, dein Anschreiben komplett überprüfen zu lassen und nicht so gestückelt... So ists einfacher, Tipps zu geben.

Keinen Satz mit "ich" anfangen...

Ihrer Website habe ich entnommen, dass (doppel s) Sie Ausbildungsplätze anbieten.
Hiermit bewerbe ich mich um einen Ausbildungsplatz als .... und wäre Ihnen dankbar, wenn Sie mir die Möglichkeit zu einem Vorstellungsgespräch geben würden.

Mit freundlichen Grüßen

dass Sie Ausbildungsplätze bieten / anbieten.

So stimmts.

,dass

und

hiermit bewerbe ich mich um die Stelle als x.

wenn du aus das ein dass machst ist es in Ordnung. 

Ich finde den Satz von dersinia gut, jedoch würde ich anstatt Damen und Herren schreiben

Sehr geehrter Herr ______
Sehr geehrte Frau ______

Denn das ist höflicher und kommt gut rüber, weil du dich dann damit außernander gesetzt hast und dich informiert hast

Satz ist gut, statt dem "das" aber bitte ein "dass"

Das anschreiben sollte deutlich länger sein...

geht ja auch nur um den ersten Satz.

0

Was möchtest Du wissen?