Anschreiben BAM/Universität?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du hast Bedenken - sonst hättest Du hier nicht gefragt. Besser wäre es, Du wärest überzeugt, warum Du Dich dort bewirbst. Dann brauchst du das nicht in die Bewerbung zu schreiben, sondern sagst es beim Vorstellungsgespräch. So würde ich das machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
KingSB 07.10.2017, 18:35

Danke für die Antwort aber eine Frage hätte ich da: Fällt es nicht negativ auf, wenn ich diesen Punkt in dem Anschreiben weglasse?

0
AriZona04 07.10.2017, 18:37
@KingSB

Ganz ehrlich: Das weiß ich nicht! Ich habe Bewerbungen zu einem Zeitpunkt geschrieben, da musste man eine solche Angabe nicht äußern. Das wurde man evtl. im Vorstellungsgespräch gefragt oder auch GAR nicht! Ist schon erstaunlich, was sich alles ändert und wie groß der Konkurrenzkampf geworden ist und was man alles LÜGEN muss. Geht in keinster Weise gegen Dich. Ich schüttel nur den Kopf.

1
KingSB 07.10.2017, 19:08
@AriZona04

Da stimme ich dir voll und ganz zu. Bewerbungen und vor allem Vorstellungsgespräche sind die reinste Fassade. Um ehrlich zu sein bevorzuge ich keinen der Ausbilder . Die wollen nur sehen das man sich einschleimt und minimal informiert hat aber wenn das der einzige weg ist die Stelle zu kriegen, dann muss ich da wohl oder übel durch.

1
AriZona04 07.10.2017, 19:17
@KingSB

Du sprichst mir aus der Seele! Verlogene Gesellschaft. Jeder braucht Geld und das ist der EINZIGE Grund, warum man sich bewirbt. Man darf nur das nicht ehrlich sagen. Also braucht man Fantasie. Man verkauft sich also mit Fantasie. Wer keine hat, bleibt auf der Strecke. Ja, da musst Du durch. Ich bin daran vorbei!

1

Was möchtest Du wissen?