Anschreiben- Augenoptiker, Verbesserungsvorschläge?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

über Ihre Stellenanzeige auf Ihrer Homepage habe ich erfahren, dass
Sie für September 2016 einen Ausbildungsplatz zur Augenoptikerin in
Ihrer Filiale in........ anbieten.

Derzeit besuche ich die ...-Schule in ..., die ich voraussichtlich im Sommer dieses Jahres erfolgreich mit der Mittleren Reife abschließen werde. (Kann man das so schreiben? Weil ich ja diesem Monat also am 20. Juli mein Abschluss habe, wenn nicht bitte um Vorschläge) - ja, das kannst du so schreiben.

Für diesen Beruf habe ich mich entschieden, weil ich gerne meinen Beitrag dazu leisten möchte, dass Menschen ihre Umwelt optimal wahrnehmen und somit bestmöglich am Leben teilhaben können. Die Zusammenarbeit mit anderen Menschen, entweder im Team mit den Kollegen/Innen oder den Kunden/Innen, stelle ich mir sehr interessant vor. Beides verspricht Abwechslung und Vielfalt.

Ich bin überzeugt, dass ich meine Fähigkeiten und Wünsche im Beruf des Augenoptikers realisieren kann. Meine Eltern und Bekannte schätzen zudem Ihren Filiale und die gute Beratung aufgrund eigener Erfahrungen. So viel "Geschleime" wird eher negativ bewertet, finde ich. Lasse den gesamten Absatz lieber weg.

Ich würde mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch sehr freuen. Selbstverständlich bin ich gerne bereit, schon vor Ausbildungsbeginn einige Tage zur Probe bei Ihnen tätig zu sein, sofern Sie es wünschen.

Mit freundlichen Grüßen

bei dem ich mich selbst vorstellen kann (weglassen, da ein Gespräch immer eine persönliche Vorstellung ist.

Das ist nur ein Vorschlag!

Viel Erfolg! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist schon ganz in Ordnung würde ich sagen. Den ersten Absatz könntest du noch verbessern indem du, schreibst das die Stelle dich anspricht am besten mit einem Grund und das du aus deinem Interesse heraus, die Unterlagen an die schickst.

Das mit der Schule hast du richtig so geschrieben. Dein Interesse hast du schonmal gut beschrieben, eventuell könntest du noch deine bisherigen Praktikas erwähnen, muss nicht im selben Berufsfeld sein. Dadurch sehen die Arbeitgeber, dass du schon was kennengelernt hast.

Du könntest noch hervorheben, warum du besonders auf den Beruf passt von deinen Fähigkeiten und Interessen. Eventuell schreibst du, dass du Mathe und Physik gut beherrscht, weil die besonders wichtig sind.

Bei der Begründung warum dieses Geschäft, wäre es gut noch näher auf die Erfahrungen die Gemacht wurden einzugehen. Auch Erwartungen die du an eine Ausbildung dort hast kannst du einfließen lassen.

Gut ist dein Schluss und das du ein Probearbeiten anbietest, dadurch wirkst du interessiert.

Ist auf jedenfall schon in den Grundlagen gut, etwas aufpeppen und dann wird das was.

Dann erstmal viel Glück, dass es mit der Stelle klappt.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?