Anschluss weiterer Bundesländer

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es steht nicht im Grundgesetz, dass weitere Beitritte ausgeschlossen sind.

Da es keine expliziten Regelungen gibt, würde ich sagen, dass die Vorschriften des Grundgesetzes über die Neugliederung der Ländern anzuwenden sind.

Das beizutretende Gebiet muss eine Volksabstimmung durchführen, um sich quasi selbst als Bundesland zu gründen und es muss die Ansprüche, die das Grundgesetz an seine Bundesländer stellt erfüllen. Dann dürfte es gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Außer ein gewisses flämisches Autonomiebestreben dürfte doch wohl nichts Weiteres bekannt sein.

Mir sind keine Bestrebungen der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens bekannt die ein solches von dir hier angesprochene Absichten unterstützen.

Deutschsprachig sind im übrigem lediglich 0,6% der Belgier.

In einem immer weiter zusammenwachsenden Europa ist für solche Gedankengänge kein Platz

Du meinst die Gebiete wurden Deutschland vor dem 1. Weltkrieg weggenommen. War es nicht eher eine Abtrennung von Preußen oder sollte nun Luxemburg Gebietsansprüche anmelden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gab es doch schon: http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Saarlandes#Volksbefragung_1955_und_Beitritt_zur_Bundesrepublik

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?