anschluß vom heißwasserspeicher

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

elektrischer oder hydraulischer Anschluss ?

elektrisch je nach leistung:

230 v:

bis 3 KW: 3 x 1,5 mm² bis 5 KW 3 x 2,5 mm²

400 V:

bis 11 KW: 5 x 2,5 mm² bis 18 KW: 5 x 4 mm² bis 21 KW: 5 x 6 mm²

als Vorunsicherung am besten Sicherungsautomaten für 230 volt Anschlüsse für 400 v: neozed elemente außerdem auf jeden fall einen rcd...

eine zusätzliche schutzerdung bei verwendung metallischer anschlussleitungen ist immer empfehlenswert...

hydroulisch je nach wasserduchsatz und vorhandenener infrastruktur.

sind kupferrohre vorhanden, würde ich ebenfalls auf kupfer setzen. bei allem anderen solltest du am besten mit roth aluverbundrohr arbeiten. (das sind so kunstoffbeschichtete alurohre

zugangseitig gehört vor den erhitzer ein so genanntes kfr-ventil (rückschlagventil und hahn in einem. zwischen das KFR und den boiler kommt ein sicherheitsventil mit einem auslösedruck von 10 (oder 6) bar, außerdem sofern der wasserdruck höher ist als sechs bar(wenn der boiler keine 10 aushält) ein druckminderer, der gegen verstellen gesichert werden muss.

der DM darf übrigens auch vor dem KFR ventil sitzen !

außerdem zwischen kfr und boiler als option ein trinkwasserausdehnungsgefäß, das verhindert, dass jedes mal beim aufheizen wasser aus dem überlaufventil kommt...

ach ja, das überlaufventil muss über eine einsehbare verbindng mit dem abfluss verbunden sein. im ist ein trinkwasserausdehnungsgefäß vorhanden, braucht kein abfluss da zu sein. hier tut es auch ein eimer...

lg, anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein teil soll nur vom Fachmann/ Fachfrau angeschlossen werden, auch wegen der Thermischen Ausdehnung vom Wasser. Angeschlossen wird so ein Teil mit Kupferrohr, das kann man auch verschrauben. Ach Ja wenn du es selber machts und es Lauft Wasser aus und es kommt zu Beschädigungen wird deine Versicherung nicht Zahlen ! Die Installationskosten ( Stunden ) kannst du bei der Lohnsteuer im Jahresausgleich Absetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stabile Befestigung, denn gefüllt ergibt das ein stattliches Gewicht. Und da ist ja ein Überdruckventil dran, dort solltes du das beim Heizen abtropfende Wasser irgendwie ableiten oder auffangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?