Anschluss in der Klasse finden?

1 Antwort

Du widersprichst dir selbst. Wenn du meinst, dass das Reden mit Leuten in der Schule nicht schwer sein wird, weil die ersten zwei Tage nur aus Spielen bestehen, dann sehe ich keine Kontaktschwierigkeiten. 

Deshalb lasse erstmal alles auf dich zukommen und mache dich nicht schon im Voraus verrückt.

Das wird schon alles. :)

LG

Bei Mädchen melden, nachdem wir rumgemacht haben?

Moin, gestern Abend haben n paar Freunde und ich n Feuer gemacht. Waren halt alle in einer Klasse, dann war auch eine da mit der ich sonst nicht so viel zu tun hatte.

Sie machte ständig Andeutung und setzte sich später, nach dem wir alle etwas getrunken hatten, auf meinen Schoss, sie merkte dass ich sie anfaste, hat aber mitgemacht.

Was mich verwundert, sie hatte weder viel getrunken noch hatten wir vorher was miteinander zu tun.

Was soll ich jetzt machen, ich würde einfach auf das nächste mal warten wenn sie wieder da ist, was würdet ihr machen?

...zur Frage

Neue Schule, neue Klasse. Wie mache ich einen guten Eindruck?

Ich muss nach den Sommerferien die Schule wechseln . Am Donnerstag habe ich dort einen Probetag und lerne meine zukünftige Klasse lernen. Ich habe aber Angst das die mich nicht mögen werden. Denn ich bin etwas speziell. In der Klasse in der Ich jz noch bin, lieben mich alle gerade weil ich so eine einzigartige Art habe. Es wird gesagt, ich bin die Seele der Klasse usw. Aber ich habe Angst das es in der neuen Klasse anders wird, Ich zu verpeilt für die bin, keiner mich mögen wird und ich keinen Anschluss finde. Es ist oft so, das ich auf Fremde extrem eingebildet wirke und keiner mich dann kennenlernen will und mich ignoriert... Was kann ich tun damit es nicht so ist, ich einen ersten guten Eindruck mache und schnell Anschluss finde? Ich hab kein Bock ein Opfer zu werden... Bitte gibt mir Tipps. Danke im voraus❤

...zur Frage

Angst meine alten mobber wieder zu treffen. Was soll ich tun?

Ich M/17 wurde in der 7. Klasse (und eigentlich auch schon davor) extrem gemobbt und musste deshalb ein Jahr wiederholen ,weshalb ich auch die Schule gewechselt habe. Auf der neuen Schule fand ich schnell Anschluss und absolvierte dort nach einigen Jahren, erfolgreich meinen Abschluss (Ich merkte in dieser Zeit das erste mal was es bedeutet akzeptiert zu werden,ich kannte diese Situation vorher nicht) . Ich brach in dieser Zeit den Kontakt zu meinen mobbern ab, und verstecke mich zu Hause um diesen Menschen nicht mehr über den weg laufen zu müssen.(Ich verstand zu diesem Zeitpunkt erst was mir meine “Freunde“ auf der anderen Schule überhaupt Tag für Tag angetan haben) Jetzt muss ich bald eine Berufsschule besuchen und habe mega bedenken das ich diesen Menschen erneut über den weg laufe. Eigentlich weiß niemand das ich damals die Schule nur deswegen gewechselt habe um Abstand von diesen Leuten zu gewinnen und jetzt begegne ich ihnen bald nach mehr als 4 Jahren wieder, und ich will nicht wieder zum Opfer werden. Damals war ich klein ,etwas dicker, schwach und hatte eine sehr hohe Stimme und keinen haarwuchs das gab den anderen “Kindern“ genügend Angriffs-Fläche um mich zu ärgern. Jetzt ist das natürlich nicht mehr so, aber ich habe Angst das ich trotzdem keinen Anschluss finde und wieder nur das Opfer bin das keiner mag..

Habt ihr irgendwelche Tipps oder aufmunternde Worte?

Danke im voraus

...zur Frage

Ich kann nicht mehr- niemand mag mich, was tun?

Nach der Grundschule war ich ein sehr beliebtes Mädchen. Die ganze Schule kannte mich. Ich galt als hübsch und klug, hatte EXTREM viele Freunde, Leuten mit den ich zur Schule fuhr und wieder zurück und meine Klasse mochte mich. Irgendwann kam ein Mädchen in meine Klasse, welche nach kurzer Zeit meine beste Freundin wurde. Zwei Jahre lang, bis mir Leute erzählten, dass sie schlecht über mich redete und schlecht bei anderen macht. Sie war hübscher als ich und "freundlicher" kam sie bei den anderen auch an. So machte sie mich bei fast der ganzen Klasse schlecht. Mich hat das sehr kaputt gemacht weil ich als erstes meine Freundin und meine Klasse "verloren" habe. Mit den anderen Freunden von mir hatte ich kaum noch Kontakt, heute zu keinem einzigen von den. Alle gehen getrennte Wege. Ich bin mehrfach in Tränen vor meinen Mitschülern ausgebrochen - Alles nichts gebracht. Zwei Jahre später - neue Klasse. Jeder hatte Freunde in der Klasse, außer ich. Trotzdem war anfangs alles OK für mich solange mich niemand beleidigt oder sonst was. Um Freunde zu finden gehe ständig auf andere zu aber sie gucken mich nur komisch an oder möchten einfach nicht mit mir reden. Ich frage mich was mache ich falsch? Niemand mag mich obwohl ich keinem etwas angetan habe. Ich spreche wirklich gefühlt fast JEDEN an und frage ob die Zeit haben doch niemand hat Lust auf mich. Zu meinen alten Freunden habe ich keinen Kontakt mehr ich habe NIEMANDEN !!! Wortwörtlich :( jeden Tag denke ich über Selbstmord nach. Ich will nicht wieder beliebt sein aber ich möchte einfach nicht alleine sein. Egal ob in der Schule oder Freizeit ich brauche irgendwen der mich mag. Noch nie ist jemand auf mich zu gekommen - es wäre ein Wunder. Kann mir bitte irgendwer helfen, was ich tun kann, damit all das ein Ende hat? Seit 2 Jahren geht es mir schon so, wenn nicht sogar länger...

...zur Frage

Klasse wechseln/ Schule wechseln/in Klasse bleiben - was meint Ihr?

Also ich geh in die 8. Klasse und bin14 Jahre. Meine Klasse wurde letztes Schuljahr aufgelöst und bin jetzt seit einem halben Jahr in einer neuen Klasse. Ich hab überhaupt keinen Anschluss gefunden und meine schulichen Leistungen haben schwer nachgelassen. Meine beste freundin ist zwar auch da aber sie hat noch eine beste Freundin und hat mit ihr eine viel engere Beziehung wodurch ich bei Gruppenarbeit meistens alleine mache.Außerdem wird halt, wie wahrscheinlich auf jeder schule, viel gelästert. Manche kommen damit klar andere nicht. Und ich gehöre definitiv zu denen die daran zerbrechen. Ich würde gerne zu meinem besten Freund in die Klasse den ich schon seit dem Kindergarten kenne, weil ich mit den Leuten darin viel mehr zu tun habe. Aber ich weiß nicht ob ich überhaupt die Klasse wechseln darf nur weil ich keinen Anschluss gefunden habe ?! Meine Mutter und ich haben nächste Woche ein gesprächen mit meinem klassenlehrer,aber ich hab irgendwie vor dem Gespräch Angst. Meine Mutter nimmt es irgendwie so auf als ob die mich in der Klasse mobben durch ihr ignorieren, aber er ist halt so das sie in der Klasse schon seit der 5. In einer Klasse sind und da haben sich schon Freundeskreis gebildet. Außerdem weiß ich nicht ob es gut ist schon wieder die Klasse zu wechseln? Es ist nur so das wenn man sich schon um gesamten auf einer Schule nicht wohl fühlt und dann noch in einer Klasse ist wo man keine richtigen Freunde hat, es verdankt schwer ist. Was meint ihr zu dem?

...zur Frage

In der neuen Klasse einfinden?

Hallo, ich bin seit den Sommerferien auf einer neuen Schule und finde mich immer noch nicht richtig in die Klasse ein. Auf der einen Seite liegt wahrscheinlich sehr daran, dass ich in den Pausen bei den Leuten bin die kenne und bei den neuen aus meiner Klasse. Ich möchte es aber gerne ändern und mehr in den Pausen bei den neuen seinen. Es gibt auch einen Jungen in meiner Klasse mit dem ich mich sehr gut versteh aber sonst noch nicht so viel mit zu tun hatte. Was könnte ich noch tun um mich besser dort ein zu finden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?