Anscheinswaffe an Halloween?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du solltest dich erst einmal informieren, was Anscheinswaffen sind. Laut Anlage 1 zum Waffengesetz sind das "Schusswaffen, die ihrer äußeren Form nach im Gesamterscheinungsbild den Anschein von Feuerwaffen (Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 1 Nr. 2.1) hervorrufen und bei denen zum Antrieb der Geschosse keine heißen Gase verwendet werden" bzw. "Nachbildungen von Schusswaffen mit dem Aussehen von Schusswaffen nach Nummer 1.6.1 oder unbrauchbar gemachte Schusswaffen mit dem Aussehen von Schusswaffen nach Nummer 1.6.1."

Willst du deine Schwester mit einem Plastikgewehr beschützen?

http://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/anlage_1.html

Die Ausnahme vom Führungsverbot nach § 42a Absatz 2 Nr. 3 WaffG gilt übrigens auch nicht für Anscheinswaffen, sondern nur für Hieb- und Stosswaffen, einhändig feststellbare Klappmesser und feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12 cm.

http://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__42a.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dieser dünnen Begründung könnte man jederzeit mit dem Schwert, dem Springmesser oder der Kalaschnikowattrappe rumlaufen. Denn es könnte ja plötzlich ein irrer Serienkiller aus dem Busch springen, ein Horrorclown mir in den Weg treten oder ein Alien seine Eier in meinem Rückenmark ablegen wollen.

Auch als Gruselclown könnte man sich damit rausreden, dass die Stimmung im Land gerade ziemlich clownfeindlich ist und man ohne seine Pistolenattrappe sich nicht mehr aus dem Haus wagt, weil man sonst vielleicht verdroschen wird. ;-)

Lies mal einen Absatz weiter im Waffengesetz:

(3) Ein berechtigtes Interesse nach Absatz 2 Nr. 3 liegt insbesondere vor, wenn das Führen der Gegenstände im Zusammenhang mit der Berufsausübung erfolgt, der Brauchtumspflege, dem Sport oder einem allgemein anerkannten Zweck dient.

Wenn du also nicht Jäger bist (Waidmesser), Mitglied einer historischen Bürgerwehr mit Degen und Dreispitz oder Sportfechter im Fechtverein, sieht es mit berechtigtem Interesse eher schlecht aus. Auch mit Halloween als "Brauchtumsveranstaltung" wird man wahrscheinlich nicht durchkommen.

Im übrigen kannst du mit einer Anscheinswaffe deine Schwester kaum "verteidigen". Im Fall eines Konflikts führt es schlimmstenfalls zur Eskalation, weil der Gegner sich von einer dem Anschein nach echten Waffe bedroht fühlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein darfst Du nicht. Halloween setzt nicht das WaffG außer Kraft. Wie kommst du denn darauf? Du darfst das mitführen, was du ansonsten auch mitführen darfst, sprich Pfefferspray/CS-Gas, SSW mit kl. Waffenschein (nur wenn du nicht auf eine Veranstaltung gehst) oder Messer, welche nicht unter das Führungsverbot fallen (sind allerdings nur bedingt zur Selbstverteidigung geeignet).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist kein berechtigtes Interesse, das ist es zB bei nem Jäger der auf der Jagt n Gewehrt dabei hat oder so. Du KANNST eine Anscheinswaffe mit dir führen, machst dich aber halt strafbar...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XYFragensteller
26.10.2016, 16:37

Soll das heißen das meine Gesundheit/Leben bzw. die anderer kein berechtigtes Interesse ist einen Gegenstand mit mir zu führen mit dem ich mich verteidigen kann?

0

nein darf man nicht Anscheinswaffen dürfen garnicht geführt werden in der Öffentlichkeit es gibt da auch keine Außnahmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverteidigung ist ausdrücklich kein Ausnahmegrund bezüglich §42a.
Deiner Argumentation nach dürfte man sonst auch Schwerter zur SV führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?