Anschaffungskosten Pferd + Ausgaben

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja du solltest aber auch viele Erste Hilfe Sachen für das Pferd haben, Longe, Gebisse zum wechseln, Decken zum wechseln,...Außerdem Putzkasten und Putzzeug. Mehr fällt mir gerade nicht ein, aber evtl auch noch Hilfszügel. Außerdem brauchst du den Hufschmied jede 6-8 Wochen, 30 Euro kommen bei Barhuf hin, bei Pferden mit Eisen wesentlich mehr.

eine longe hab ich schon zuhause einen putzkaten und putzzeug auch :)

0
@Mini4123

Okay, also die Decken und Gebisse zum wechseln finde ich extrem wichtig & vllt einen Longiergurt.

0
@Jessiile

ok das muss dann noch mit auf die Liste danke :)

0
@Mini4123

Bitteschön. Ja und vllt so Huffett und Shampoo und eben solche Sachen wie Verbandszeug und Salbe ect. für Wunden, kann ja immer mal passieren, des sollte halt in so ein Kistchen oder so vllt als 'Erste Hilfe Ausstattung' :)

0
@Jessiile

Bitte keinesfalls Hufe fetten - bitte keine Ausbinder verwenden - bitte dem Pferd nicht verschiedene Gebisse zumuten, ein passendes, sonst nichts!

Erste Hilfe Ausstattung sammelt sich an, da man anfangs eh mehr den Tierarzt holen sollte, bis man was definitiv einschätzen kann und der immer was da lässt, was selten ganz aufgebraucht wird.

Shampoo sollte auch nur 1 bis 2 mal pro Jahr verwendet werden.

0
@Baroque

Natürlich Hufe fetten, das ist sehr wichtig! Und Hilfszügel sind nicht nur Ausbinder, da gehören auch andere Sachen dazu! Sie sollte Gebisse zum wechseln haben, natürlich meistens das selbe nur 2 mal kaufen, denn eines muss auch mal richtig gründlich gereinigt werden, oder schiebst du einem Pferd 10 Jahre lang ein Gebiss ins Maul dass du nur Abspülst?

Eine erste Hilfe Ausstattung findet man in jedem GUTEN Spint!

Duschst du dich auch nur 1-2 mal im Jahr? Das ist doch Blödsinn, was du da schreibst!!!

0

Pferd Anschaffung. Ja, für dieses Geld gibt es ein Freizeitpferd mittleren Alters, meist nicht so ganz gesund, aber oft so, dass man es wieder hin bekommt mit entsprechendem Gymnastizierungskönnen.

Der Sattel kann für diesen Preis gefunden werden, auf der sicheren Seite ist man, wenn man bis zu 2.500 Euro kalkuliert, einfach weil er Pferd und Reiter passen muss und man kein Pferd verkauft, nur weil es eine eher seltene Rückenform hat oder weil man eben doch mehr zahlt, wenn man merkt, in dem günstigen (für den Preis meist gebrauchten) Sattel kann man überhaupt nicht sitzen. Pad braucht man keines, wenn man einen guten Sattler hat. Das verschlechtert die Sache nur für das Pferd.

Longierpeitsche für 15 Euro sparst Dir besser. Dafür bekommst nichts, womit Du langfristig arbeiten möchtest. Zudem ist wirklich gesundes Longieren mit der langen Peitsche nicht möglich, die ist bestenfalls was für die Freiarbeit. Um gesund zu longieren, braucht man kürzere Peitschen, damit man ans Pferd hin gehen und es unterstützen kann und eine gute, die einem nicht im Handgelenk Probleme macht, kostet schonmal um die 60 Euro. Longe und Kappzaum müssen dann aber auch sein.

Winterdecke brauchst nur, wenn das Pferd krank ist. Das kannst erstmal abwarten. Wenn es nur schlecht mineralisiert ist (wie so viele, die zu solchem Preis verkauft werden) und deshalb zu kämpfen hat, reicht eine ungefütterte, regendichte Decke. Achte, wenn Du eine brauchst, auf mindestens 1200, besser 1600 Denier Reißfestigkeit, sonst steht das Pferd nach einem Tag mit Fetzen am Leib da.

Hufschmied 30 Euro ist mit Schmerzen für's Pferd verbunden: Den besten Barhuf bekommt man vom Huforthopäden, aber dann auch nur, wenn der alle 4 Wochen für 40 bis 50 Euro ran darf. Beschlag braucht das Freizeitpferd definitiv nicht, auch wenn Hufschmiede einem das einreden, weil sie keine brauchbare Barhufbearbeitung gelernt haben. Das muss also im Monat gerechnet werden.

Tierarzt wirst Du nie kalkulieren können.

Aber als Fausformel gilt: Vollpensionskosten plus 200 Euro im Monat plus unvorhersehbare Tierarztbesuche. Das funktioniert in aller Regel. Da ist im langjährigen Mittel über ein Pferdeleben gerechnet auch der Sattel und alle Sattlerarbeiten mit drin.

Klar kriegt man gute Pferde für 4000 Euro. und dazu muss man noch nichtmal unbedingt großartig Kontakte haben. Vor allem Züchter, die ihren Bestand verkleinern/auflösen und Privatpersonen verkaufen gute Pferde, die nicht allzu sehr ins Geld gehen. Und ob ein Freizeitpferd Eisen braucht oder nicht kannst du gar nicht sagen. Bei Fehlstellungen und Krankheiten des Bewegungsapparates helfen oft nur Korrekturbeschläge. Und scher bitte nicht alle Schmiede über einen Kamm. Es gibt auch Huforthopäden, die nicht vernünftig arbeiten. Einer hat mir einen zweieinhalbjährigen Hengst total kaputt gemacht, der seit dem als Wallach auf der Koppel steht und nicht mehr geritten werden darf.

0
@Sally29

Einer meiner Vorsätze für 2015: diskutiere nicht mit ahnungslosen, die inhaltslose Argumente bringen ohne sie wirklich belegen zu können (weil sich inhaltsloses halt auch nicht belegen lässt). Dafür ist die Zeit zu schade. Verbringe sie lieber mit den eigenen Pferden und mach deren Leben immer noch besser.

0

Also beim Hufschmied da würde ich halt nur einen auf Empfehlung wählen. Einen der viel Erfahrung hat und auch beliebt und sympatisch ist. Das wirkt sich positiiv auf das Ergebnis aus und auch das Pferd bleibt realaxter, was ja manchmal Probleme bereitet. D.h. du nimmst halt den bei dem dein Pferd am bravsten ist.

Ein Pferd kostet nicht nur Geld sondern auch Geduld und viel Zeit. Es kann auch mal Stress bringen. Vorallem solltest du dein Pferd da unterbringen wo du schon lange Reitstunden hast oder Freunde hast die dir was über Hof und über die Atmosphäre dort erzählen können.

Und mit dem Kauf ist nicht alles getan.

lg (:

monatliche kosten pony?

heyy:)

Meine frage ist ob die monatlichen und jährlichen kosten die unten stehn teuer sind oder eher mittel.Und ob ich noch was vergessen habe:)

Stall: 270 Euro pro Monat inkl. Rauhfutter, Wasser, Misten, Weidegang, Sattelschrank und Reithallen- / Reitplatzbenutzung

alle 7-9wochen falls notwendig Hufschmied:15-50€

1mal im jahr

Impfung tetanus und Influrenza rund 60€

Zahnarzt rund 130€

versicherung pony ca 60€

Im monat:270€

alle 7-9wochen: 285€-320€

Einmal im jahr 480€

Vielen dank im vorraus:)würde mich über antworten freun:)

Lg Pferdemaelde123♡

...zur Frage

Passen diese Rechnungen zu Anschaffungs- und monatlichen Kosten eines Pferdes?

Mir ist klar, dass man dabei nur von Richtwerten ausgehen kann. Mir geht es aber eher darum, ob ich was wichtiges vergessen habe oder manche Einschätzungen total utopisch sind.

Bei den Anschaffungskosten habe ich mit 3000-4000€ fürs Pferd (mittelmäßig ausgebildetes Freizeitpferd), ca. 500-700€ für einen Sattel (auch gebraucht) und etwa 120€ für die Anpassung gerechnet. Dazu noch um die 300€ für Zubehör wie Decken, Trense, Futtereimer, usw (manches besitze ich schon) und etwa 150€ für eine kleine AKU.

Die laufenden Kosten:

Boxenmiete hier 250-280€ m. Vollpension, Hufschmied 30-120€ (abhängig vom Bedarf des Pferdes), Haftpflicht + OP + Rechtsschutz + Unfall-Versicherung "Premium"paket 56€ monatlich, Zahnarzt 2x pro Jahr 100€, Impfung Tetanus, Herpes und Influenza 2x pro Jahr ca. 60€, Impfung Tollwut 1x im Jahr 40€, Tierseuchenkasse 2-5€ pro Jahr, Zusatzfutter (z.B. Mineralfutter) 30€ monatlich, Wurmkuren 4x im Jahr durchschn. 15€

Rücklagen für eventuelle TA-Kosten sind bewusst ausgelassen, da genügend Ersparnisse vorhanden sind um sie zu übernehmen.

Wäre toll, falls sich jemand alles durchgelesen hat und mir sagen kann, ob ich was vergessen hab oder total falsch einschätze.

Vielen Dank schonmal,

Lg Februarsonne

...zur Frage

Wie viel kostet ein Pferd (Haflinger ) monatlich?

OMG! Ich bekomme ein Pferd!!! Es wird warscheinlich ein Haflinger, aber es ist noch nt sicher🐴🐴🐴. Es wird einen Kumpel haben, warscheinlich einen Apfelschimmel. Die Anschaffungskosten sind kein Problem. Einen eigenen Stall haben wir auch☺ Wie viel würde es monatlich kosten? Und Wie viel kostet (falls es mal krank werden sollte) der Tierarzt?

Danke für eure Hilfe

LG

Luisa😍

...zur Frage

Haltungskosten und Anschaffungskosten für ein Pferd?

Ich überlege zwar erst in einiger Zeit ein Pferd zu halten aber könnte mir jemand die Anschaffungskosten UND die monatlichen Kosten für ein Pferd auflisten? Ich denke die Rasse ist da auch entscheidend bei den Anschaffungskosten. Ich interessiere mich sehr für Fjordpferde (Norweger). Sollte als Freizeitpferd geeignet sein, ab und zu mal ein paar kleine Sprünge aber muss keine Erfahrungen im Springen haben, hauptsächlich Freizeit. Ich hoffe das reicht an Informationen. Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Kosten für ein eigenes Pferd nähe München (so genau wie möglich)?

Ich überlege mir ein Pferd anzuschaffen. Ich wohne in München und würde gerne (am besten vom einem Pferdebesitzer) wissen, wie die durchschnittlichen monatlichen kosten sind + einmalige Anschaffungskosten mit Sattel etc. was man sonst so braucht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?