Anschaffung Firmengahrzeug richtig versteuern?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In Ergänzung zu den zutreffenden Antworten von wurzlsepp668 und wfwbinder möchte ich Ihnen raten, sich zum Thema Eigenverbrauch (Stichworte hier: 1% Methode oder Fahrtenbuch) zu belesen / zu informieren, sofern es sich bei dem Fz um ein Fz handelt, dass für den Personentransport geeignet ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beispiel. Auto Preis 23.800,- Euro. Bei EÜR

1. Kaufpreis 23.800,- inkl.19 % Steuer = 20.000,- AK Auto, 3.800,- als Vorsteuer abzugsfähig.

2. die Vorsteuer ist Betriebsausgabe, weil die Erstattung des Finanzamtes dann Betriebseinnahme ist (bzw. die Zahllast für den Monat um 3.800,- geringer ist.

3. Das Fahrzeug wird mit 4.000,- Euro pro Jahr abgeschrieben. 20.000,-/5.

4. Im ersten Jahr anteilig für die Monate, die es im Betrieb war. also Kauf im April 4.000,-/12*9= 3.000,-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

welche Art von Firmenfahrzeug?

falls es sich um einen Pkw handelt, bist DU in der Beweispflicht, dass das Fahrzeug ausschl. dienstlich genutzt wird, sprich es ist ein Fahrtenbuch zu führen.

die bezahlte Umsatzsteuer kann über die Umsatzsteuer-Voranmeldung für den entsprechenden Zeitraum zurückgeholt werden. (Falls Du jährliche Abgabe hast, hast Du ein Problem ...)

die anfallenden Kosten (Kfz-Steuer, Kfz-Versicherung, Treibstoff, Reparaturen, Reifen, Parkgebühren) sind Betriebsausgabe.

das Fahrzeug wird über die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer abgeschrieben. diese beträgt bei einem Pkw 6 Jahre, wobei bei gebrauchten Pkw's die Zeit ab Erstzulassung von der (Rest-) Nutzungsdauer abgezogen werden darf (z.B. ein Fahrzeug wurde 07/2012 erstmals zugelassen, wird vom Unternehmer in 07/2015 gekauft. der Unternehmer KANN (nicht muss ...) das Fahrzeug auf 3 Jahre abschreiben)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Monatliche  Abschreibung des Anschaffungspreises inkl. MwST, sofern du MwST abzugsberechtig bist. Die  Fahrzeugkosten sind als Betriebskosten in der Buchführung einzutragen.

Ein Steuerberater gibt dir umfassende Antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
26.12.2015, 11:05

wie kann die MwSt in die Abschreibung einfließen, wenn die Mwst abzugsfähig ist?

1

Was möchtest Du wissen?