Anschaffung einer zweiten katze was beachten?

5 Antworten

Argument gegen die Tapeten: Das machen Katzen oft mit überschüssiger Energie oder Unzufriedenheit. Katzen sind zu zweit zufriedener und machen weniger Unfug da sie ja sich selbst haben. Auch können sie so eher Mal ein paar Stunden allein sein, da sie ja Gesellschaft haben.

Katzen aids kann man nicht erfolgreich impfen, es gibt eine Impfung aus Amerika aber die ist gegen die Virenstämme in Amerika und da wir hier andere haben, leider nicht sehr wirkungsvoll. Aber die Grundimpfungen sollten sein: Rcp, Tollwut, Chlamydien, und Katzen Leukose

Je nach Ansicht optional noch FIP als Schluckimpfung oder Nasenimpfung, da muss aber jeder für sich entscheiden wie sinnvoll diese impfung ist, da sie keinen 100%igen Schutz bietet.

Und euer Kater könnte schon verhaltensgestört sein, durch die Alleinhaltung als kitten. Gerade das erste Jahr ist sehr prägend und kitten sollten nie alleine und nie unter 12 Wochen (Ausnahme Fläschchen Kinder) abgegeben werden.

Aso sag deiner Mutter das ein Kamerad vielleicht sogar euren Kater am weiteren Tapeten kratzen gehindert hätte..

Und am besten eine katze/Kater im ähnlichen alter, also 6-10 Monate. In dem Alter sollte es auch noch relativ einfach sein die beiden zu vergesellschaften. Und schaut am besten in örtlichen tierheimen, das ist seriöser und ihr könnt euch sicher sein dass euer neuer Bewohner entwurmt und entfloht ist, und sich um ihn gekümmert wurde.

In dem Alter macht es auch keinen Unterschied ob ihr Männlein oder weiblein dazu holt, die beiden werden zusammen wachsen und sich einander anpassen.

Kater + Kater ist besser.

Ist dein Kater denn eine Wohnungskatze oder ein Freigänger? Wenn er Freigänger ist braucht er nicht umbringt einen Freund, als Wohnungskatze schon.

Du solltest den neuen Kater lieber aus dem Tierheim holen, denn sonst unterstützt Du massenvermherung, durch die tausende Katzen ist tierheim kommen.

Deinen Kater solltest du vorher untersuchen lassen und ggf. Impfen, die Tier aus dem Tierheim sind normalerweise geimpft, kastriert und gechipt.

Zwei sind fast doppelt so teuer und machen natürlich auch mehr Dreck.

Bevor du die neue katze/Kater holst solltest du (was du wahrscheinlich eh gemacht hättest) den Vermieter fragen.

Argumente:

Einzelhaltung ist Tierquälerei, da der Kater sich dann sehr viel langweilt.

Man hat mehr Spaß mit zwei Katzen.

Obwohl es doppelt so viel Katzen sind, machen sie eigentlich nicht so viel mehr Arbeit.

Wenn sich der Kater nicht so viel langweilt musst ihr euch weniger mit ihm beschäftigen.

Wenn ein Kater keine Lust hat, zum kuscheln, du aber Lust dazu hast, kannst du mit der anderen katze kuscheln.

Bitte achte auf die richtige vergesselschaftung sonst wird dein Kater sein Revier verteidigen und den anderen Kater vielleicht verletzen.

Meine Tochter hat eine zweite Katze angeschafft. Die hat permanent Durchfall, verkackt die ganze Wohnung. Vorher hatte die das nie. Verschiedenes probiert, nix geholfen. Der Tierarzt meint die hat Angst vor der alten Katze und verkackt darum alles. Wenn die nämlich bei uns ist ist alles o.k.

Warum mag meine Kater mich nicht?

Also, wir haben vor ein paar Tagen einen 15 Wochen alten Kater bekommen. (Ich habe das alles übrigens in Bewegung gesetzt, das weiß er zwar nicht aber egal) Und es gibt bei mir ein kleines Problem. Ich habe das Gefühl, dass der kleine mich hasst. Ich habe mich freiwillig gemeldet, ihn zu füttern, das Katzenklo sauber zu machen, spiele morgens immer mit ihm, wenn meine Eltern zur arbeit sind (weil Ferien), versuche keinen Blickkontakt herzustellen, wenn doch blinzle ich langsam, streichle ihn eigentlich nur, wenn er zu mir kommt (weil ich nicht aufdringlich sein möchte) und wenn ich anzeichen sehe, dass er nicht mehr möchte höre ich auf. Da die anderen eher weniger auf dass alles achten (ich weiß gar nicht, ob sie sich überhaupt so lange darüber informiert haben wie ich *angeberei*) war ich eigentlich recht sicher, dass sie mich mögen sollte. Aber NOPE, meiner Mutter läuft er immer hinterher (auch, wenn ich ihn gerade streichle oder er neben mir liegt ,_,) wenn sie vorbeigeht und wenn sie in der Nähe ist, legt er sich immer neben sie und lässt sich den Bauch steicheln (er mag das gerne). Wenn Papa und ich auf zwei Stühlen sitzen geht er zu ihm und springt mit auf den Stuhl. Zur Verteidigung meiner Eltern, beide hatten schonmal eine Katze und haben daher vermutlich mehr Erfahrungen als ich, da das unsere erste Familien-Katze ist. "Spielzeit" oder eher seine Aufmerksamkeit habe ich eigentlich nur, wenn vor allem Mama weg ist. Ich weiß, dass Katzen auch unterschiedliche Charaktereigenschaften an Menschen mögen und da ich die schüchternste und vorsichtigste von uns allen bin kann es sein dass er das nicht so gerne mag. Das ist auch okay, aber es macht micht trotzdem ziemlich traurig, da mein Selbstbewusstsein nicht so besonders hoch ist und es nicht positiv dafür ist, wenn ich weiß, dass "nicht einmal" eine Katze mich gerne mag. Ich habe auch Hoffnung, dass unsere zweite Katze mich lieber mag und ich so wenigstens überhaupt etwas "Katzenliebe" abbekomme, aber das könnte sowieso noch etwas dauern. Ich schweife ab. Ich würde mich seehr freuen wenn jemand Tipps für mich hätte, wie ich unserem Kater besser gefallen könnte. Das ist alles. Vielen Dank fürs lesen und Danke für eine eventuelle Antwort. :D

...zur Frage

Einzelkatze ist das wirklich Falsch

Als Kind hatte meine Familie und bekannten meist Pro Haushalt eine Katze habe jetzt auch ein 9 Wochen alten Kater hier lese aber man sollte zwei Katzen haben dafür langt aber der Platz nicht ist es wirklich Falsch ????

...zur Frage

Kater(kitten) beisst Katze(kitten) in den Nacken?

Da ihr mich ja schon mehrfach darauf hingewiesen habt, dass Einzelhaltung nicht artgerecht ist, habe ich für meinen mittlerweile 5 Monate alten Kater Sammy eine 3 Monate alte Kätzin geholt.

Die beiden verstehen sich allerdings nicht wirklich und Sammy beisst der kleinen immer in den Nacken wenn sie schläft/liegt.

Weiss jemand was dieser Biss bedeuten soll?

...zur Frage

Kater alleine halten?

Es geht darum das ich die 2 Katzen von meinen Eltern mitgenommen habe die 2 haben nur draußen gelebt ,bei mir nur drinnen, Kater und Katze. Die Katze hat uns die Tapeten zerkratzt. Deswegen mussten Sie wieder zu meinen Eltern da ich das Gefühl hatte es reicht ihr nicht nur in der Wohnung. (Also der Katze)

So nun sind sie seid heute wieder nur draußen bei meinen Eltern haben einen Schuppen für sich. Meine Mutter sagte das die Katze rum läuft und miaut.

Der Kater ist sehr ruhig.

Der Kater war krank und wurde vom Tierarzt behandelt als er bei mir war. Ich habe aber irgendwie das Gefühl das er viel lieber wieder bei mir im warmen wäre als jetzt da draußen. Er hatte auch wo er bei mir war nicht gemiaut und sich wohl gefühlt nix kaputt gemacht.

Ich habe jetzt so ein schlechtes Gewissen :(

Ich habe auch nur beide wieder zu meinen Eltern gebracht da ich sie nicht trennen wollte. Nur überlege ich jetzt ob ich ihn alleine wieder her holen soll. Wirklich viel mit seiner Schwester macht er sowieso nicht. Auch hier in der Wohnung war er lieber alleine.

Ist es möglich? Seine Schwester würde bei meinen Eltern bleiben mit Mutter und Onkel !

...zur Frage

Katze Einzelhaltung Quälerei?

Hey!:)

Ist es Tierquälerei eine Katze alleine zu halten?

Wie sind eure Erfahrungen?

Werden diese Katzen tatsächlich irgendwann verhaltensauffällig?

Danke .

...zur Frage

Einzelhaltung bei Katzenn?

Hallo!

Wir wollten demnächst eine Katze zu uns holen! Beziehungsweise, eigentlich wollten wir zwei Katzen holen, aber meine Mutter ist streng dagegen, mit der Begründung dass viele andere ihre Katzen auch alleine halten. Ich brauche deshalb eure Argumente gegen eine Einzelhaltung bei Katzen! Ich werde ihr dann eure Antworten zeigen😊

Es handelt sich übrigens um eine reine Wohnungshaltung

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?