Anrede in MAIL

3 Antworten

Am besten ist es, wenn du jede der Damen einzeln und mit Namen anschreibst. Also in der Anrede, alle Damen einzeln ansprichst. Man kann aber auch die "Sehr geehrte Damen"-Variante nehmen. Wichtig ist es nur, zu welchem Zweck die Mail geschrieben wird, und ob es sich um einen sehr offiziellen Anlass handelt, oder ob es weniger wichtig ist. Im Zweifelsfall, jede der Damen einzeln ansprechen.

Es ist schon okei aber ich finde es tönt einbisschen , naja ZU höfflich. villeicht lieber liebe damen von.., was für "damen sind es denn eigentlich? oder für was?

Innerhalb einer Mail ist eine förmliche Anrede genau so abzufassen wie in einem Brief.

Selbst, wenn ich genau weiß, dass meine Mail nur von einer Dame gelesen wird, verwende ich die förmliche Anrede

Sehr geehrte Damen und Herren,

Es sei denn, ich kenne den Namen der Dame, mit der ich korrespondiere. Dann würde ich schreiben (Beispiel)

Sehr geehrte Frau Müller,

Daumen runter. Schlechter Rat

0
@Strohkopp

Danke für Deinen Kommentar.

Sollte das jetzt eine Retourkutsche sein?

Wie kann man nur den Rat geben, während der Einnahme von Antibiotika wäre es unschädlich, Alkohol zu trinken.

0
@Delveng

Das habe ich ja gar nicht geschrieben. Sondern nur das es keine Nebenwirkungen hat, und das stimmt. Und weiter habe ich davon abgeraten. Falls Du lesen kannst und dann auch noch denken.

0

Was möchtest Du wissen?