Anrede in einer E-Mail an mehrere Lehrer?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Gros der Lehrer wird keine Probleme haben, wenn die Anrede irgendwo zwischen "Sehr geehrte Damen und Herren" und "Liebe Lehrkräfte" oder "Hallo Herr XY" liegt. Ich bekomme von Schülern alles mögliche. Wähle, was Dir am passendsten erscheint.

Über die Schlussformel wird anscheinend weniger nachgedacht: Oft enden Schülermails (wohl gewohnheitsmäßig) mit "LG" oder sogar "GLG", ohne dass sich die Schüler darüber im klaren sind, dass ich damit "ganz lieb gegrüßt" werde. Macht aber auch nichts, lässt mich schmunzeln.

52

Danke für's Sternchen :-)

0

Sehr geehrte Frau ..., oder

Sehr geehrter Herr...

Ich persönlich hab immer einfach "Hallo," geschrieben, aber ich war auch absichtlich frech. Das sind so die kleinen Dinge, die man anwenden kann, um zu zeigen ich sch... auf eure Regeln. Ein bisschen Rebellentum ohne dabei gleich extrem beleidigend zu werden ist auch in Ordnung und von einem Hallo wird sich keiner sofort angegriffen fühlen, aber dem ein oder anderen ist es wahrscheinlich nicht ganz recht und unbequem zu sein ist eigentlich besser als unauffällig zu sein. ^^ Aber das musst du entscheiden.

Am neutralsten ist "Guten Morgen/Tag/Abend," Oder Das wäre auch die Grußformel, wenn ihr euch das ersten Mal am Tag persönlich begegnen würdet. "Sehr geehrte Damen und Herren".

Gruß Matti

Was möchtest Du wissen?