Anrede bei einem Anschreiben für eine Bewerbung bei der deutschen Bahn was soll ich schreiben?

8 Antworten

Wenn Du keinen direkten Ansprechpartner hast, kannst Du so schreiben: "Sehr geehrte Damen und Herren".

Alernativ kannst Du aber schauen, ob Du einen Namen findest - dann schreibst Du: "Sehr geehrter Herr" oder "Sehr geehrte Frau".

Also wenn du jemanden auf deren Internetseite findest, der für die ganzen Bewerbungen zuständig ist, dann kannst du den direkt anschreiben mit sehr geehrter Herr Sowieso. Aber wenn du dir dabei nicht sicher bist, dann solltest du schon bei der allgemein formulierten Anrede bleiben.

Informier dich wer die Person ist die deinen Brief erhält. Auf der Internetseite unter Kontakte sollte eigentlich alles finden. Eigentlich ist sehr geehrte Damen und Herren nicht falsch. Besser ist es aber den Namen zu schreiben.

Hallo KeulexD!

Wenn du dich bei einem Unternehmen bewirbst, solltest du dich sehr gewählt und höflich ausdrücken, eine Art wäre zum Beispiel:

"Sehr geehrtes Team der Deutschen Bahn", oder "Sehr geehrter Leiter des Bereiches xxx".

Das ist sehr formal und kommt gewählt rüber. Du solltest darauf achten, bei welcher Stelle du dich bewirbst, denn unterschiedliche Anreden können gut/negativ sein.

Viel Erfolg!

Mit freundlichen Grüßen, xllJanllx

danke was wäre den der bereich muss ich dann zb. hinschreiben bereich Ausbildungssuche oder wie?

0

Wenn Du nicht weisst, an wen genau das geht, dann ist das völlig ok. Falls es eine zuständige Person gibt, dann wird diese genannt.

Was möchtest Du wissen?