Anrecht auf Entschädigungszahlung für gecancelte Buchung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich weiß nicht, wie´s jetzt in deinem speziellen Bereich ist.. aber denke grade an sachen aus reiserecht (50/75/ 100% je nach Zeitpunkt der Absage). Das ist natürlich vorher schon vertraglich fixiert, eben weil solche aUSÄLLE JA SONST AUCH MAL ECHT BLÖD WERDEN KÖNNEN:

Ups, sorry, vertrippt.

Von meiner Schwester+ Schwager, die als Honorarkräfte arbeiten,w eiss ich,d ass sie auch Ausfallgelder bei Absage kriegten- ,meine aber, auch sie hattend a was schriftlich fixiert (AGB)

Hast Du so was? Kannst Du sonst so was noch durchsetzen?

Notfalls wär ich stumpf und würde denen erstmal so oder sone AUsfallrechnung stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaxVonMoritz
09.07.2013, 11:25

erstmal danke für die antwort. und nein, explizit sind keine ausfallgelder vertraglich geregelt, außer das man beim abwettern bei sturm, wenn man nicht arbeiten kann, den halben tagessatz in rechnung stellt.

in diesem fall ist es ja so, dass die organisation der fahrtenplanung des reeders versagte, was zur folge hatte, das ich einen (!) tag vorher die absage bekam. und das ist eher unüblich.

ausfallrechnung: sollte ich die mit dem gesamtbetrag stellen oder einen gewissen teilbetrag? wenn ja, wie hoch sollte der sein?

0

So etwas solltest Du im Vorfeld vertraglich mit Deinem Auftraggeber festlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?