Anrechnung Urlaubstage auf Monatsstundensoll

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja, das siehst du falsch. Du hast - auf Basis einer Sechsttagewoche - einen Urlaubsanspruch von 24 Tagen, also von vier Wochen.

Deine Arbeitszeit pro Woche beträgt 40h. Daher wird dir das für eine Woche dann auch abgezogen.

Stell dir mal vor, du würdest die 40h an vier Tagen der Woche arbeiten. Wäre es dann gerecht, wenn dir 60 h abgezogen würden, wenn du eine Woche frei hast? Nein, auch dann würden 40h abgezogen.

Das ist schon völlig ok so.

RiceJ 03.02.2015, 08:14

"Stell dir mal vor, du würdest die 40h an vier Tagen der Woche arbeiten. Wäre es dann gerecht, wenn dir 60 h abgezogen würden, wenn du eine Woche frei hast? Nein, auch dann würden 40h abgezogen."

In diesem Fall würde ich ja auch die entsprechende Anzahl an Urlaubstagen verlieren.

Es geht mir nur darum, warum meine 24 Urlaubstage nicht den entsprechenden Gegenwert von 24 * 8h = 192h haben. Würde ich die Urlaubstage einzeln nehmen hätte ich doch genau diesen Wert.

0
FataMorgana2010 03.02.2015, 08:53
@RiceJ

Nein, du hast bei einer angenommenen Sechstagewoche nicht 24 * 8h, sondern du hast 4 * 40 h.

Es ist nicht so, dass ich deinen Unmut nicht verstehen würde. Und es gibt genau über dieses Problem immer mal wieder Streit in Unternehmen. Aber 24 Tage sind eben nicht "wirklich" 24 Tage. Und 24 einzelne Urlaubstag wirst du auch nicht bekommen, genau deswegen.

Hier wird das noch mal rungergebrochen: https://rechtsanwaltarbeitsrechtberlin.wordpress.com/2009/06/09/urlaub-wie-hoch-ist-der-mindesturlaub-5-tage-6-tagewoche-werktage-arbeitstag/

0
FataMorgana2010 03.02.2015, 08:57
@FataMorgana2010

Ich gehe jetzt übrigens vom gesetzlichen Urlaubsanspruch aus. Natürlich kann das in deinem Arbeitsvertrag besser für dich geregelt sein. Also: Was genau steht in deinem Arbeitsvertrag drin? Verweis auf den gesetzlichen Urlaubsanspruch?

0

Was möchtest Du wissen?