Anonyme Brief Mit falschen Hinweissen und

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine Urkundenfälschung ist die Herstellung unechter Urkunden, die Verfälschung echter Urkunden und der Gebrauch unechter oder verfälschter Urkunden, in der Absicht den Rechtsverkehr zu täuschen. Die Urkundenfälschung ist im deutschen Recht nach § 267 StGB strafbar. Hier reden wir doch wohl über einen anonymen Brief, oder? Leider ist die Frage auch im zweiten Versuch noch nicht wirklich eindeutig gestellt. Ermittlungen zum Verfasser eines Schreibens bzw zum Nachweis, dass ein Schreiben eben nicht von einer bestimmten Person geschrieben wurde, sind aber durch sprachwissenschaftliche Gutachten möglich, wie hier beschrieben wird http://www.detectivecondor.de/anonyme-briefe.htm

Urkundenfälschung wird es nicht sein. Streite es ab, alles was darin geschrieben ist. Wenn es letztlich vor Gericht geht, dann muß auch der anonyme Schreiber geladen werden, das wird schwer!

Anzeige gegen Unbekannt kannst du erstatten, mit dem Hinweis auf deine Vermutungen

Was möchtest Du wissen?