Anonyme Anzeige bei Tierquälern schreitet die Polizei ein?

4 Antworten

Hallo,

wenn es um ein Tierwohl geht, ist das örtliche Veterinäramt die dafür zuständige Stelle - nur die können etwas unternehmen.

Geht es um eine Gefahr, die von Hund ausgeht, dann wäre die Polizei einzuschalten.

ABER: wenn es dir um das Tierwohl geht und du die Anzeige beim Vet.-Amt anonym machen willst und auch die Zeugen nicht zur Aussage bereit sind - dann lass es gleich bleiben. Ohne Zeugen - damit ist auch der Anzeigende gemeint - kann das Amt gar nichts unternehmen.

Und warum überhaupt anonym? Weil du es nur "gehört" hast, weil immer viel geredet wird, weil man sich selbst, wenn alles sich als Gerede herausstellt, nicht in "die Nesseln setzen" möchte??

Wenn du tatsächlich weißt, dass die Hundehaltung schlecht ist, dann solltest du etwas unternehmen - aber dann solltest du auch dahinter stehen.

Ansonsten lass es sein ...

Naja - ich befürchte die Polizei wird da nicht viel ausrichten.  Und bei anonymen Anzeigen ohne Zeugen oder irgendwelcher Beweise - da passiert gar nichts.

Die Mühe kannst Du Dir sparen.

Nur als Beispiel:  Wir haben hier seit einigen Monaten eine extrem asoziale Familie mit 3 Kindern im Haus. Die Mutter ist meines Erachtens psychisch völlig gestört.  Die brüllt und schreit da jeden Tag rum daß das ganze Haus wackelt. Hat ständig Streit mit ihrem Freund. Die Kinder kommen so gut wie nie raus. Die Fenster sind mit Bettlaken verhängt - die hocken den ganzen Tag im Dunkeln. Bei jedem dieser Streitigkeiten da oben werden Möbel zertrümmert - es fliegt Geschirr - das ist echt der Hammer was da abgeht. Die Nachbarn haben x-mal die Polizei gerufen. Wir machen uns große Sorgen um die Kinder. Das Jugendamt ist auch schon eingeschaltet. Und was passiert ? NICHTS.  Die Polizei kommt zwar, mahnt zur Ruhe und zieht wieder ab.

Wenn die schon wegen der Kinder nichts unternehmen - was glaubst Du machen die wegen einem Hund ?

Du weißt ja gar nicht, was dort unternommen wird, wenn das Jugendamt mit dabei ist, werden die schon ein Auge drauf haben und wenn die Polizei sehen würde das die Kinder in Gefahr sind, wären die da ganz schnell. 

0
@Redekunst

Doch - ich wohne direkt daneben. Ich sehe auch die Dame vom Jugendamt - die immer angemeldet kommt und dann ist immer alles ok.  Die Polizei kommt auch. Aber meist 2 Stunden nachdem man sie gerufen hat. Dann ist da gerade wieder mal Ruhe. Und  wenn die Kinder nicht in einem völlig desolaten Zustand sind bewerten die das als Ruhestörung oder Nachbarschaftsstreit und gehen wieder.  Kaum ist die Polizei weg geht es da oben wieder richtig rund...

Selbst wenn die Kinder jetzt nicht direkt körperlich mißhandelt werden - was soll denn aus denen werden ?  Die lernen doch jetzt schon daß man Konflikte nur mit Gebrüll und Gewalt lösen kann.
Die kriegen das doch hautnah mit.  Ich wollte das vor kurzem mal aufnehmen - ich stand im Hausflur und die Nachbarin tobte wieder dass das ganze Haus mithören konnte. Aber wenn man das aufnimmt macht man sich strafbar. Das darf man nicht. Wie sollen wir (die Hausgemeinschaft) der Polizei denn beweisen daß nicht alles ok ist ? 

0

Alle Anzeigen bringen etwas, da die Polizei verpflichtet ist, sowas zu überprüfen, an deiner Stelle würde ich aber auch mal beim Veterinär- Amt nachfragen was getan werden kann. 

Falsche Verdächtigung - wieso Anzeige?

A hat einen anonymen Brief bei seinem Arbeitgeber eingeworfen und über einen Mitarbeiter berichtet, der dort als ausgelernte Kraft arbeitet. Dieser macht sich ständig die Azubis klar und hat dann sexuellen Kontakt zu diesen. Der sexuelle Kontakt erfolgt zwar ausserhalb der Arbeitsstelle, aber zum Zeitpunkt der Beschwerde war eine Auszubildende unter 18 und ist sogar schwanger von dem Mitarbeiter geworden. Der Arbeitgeber hat den Mitarbeiter sofort zu sich zitiert. Im gleichen Zug hat der Arbeitgeber den Vorfall an die Polizei weitergegeben. Lange Rede kurzer Sinn: Nun hat A (der eigentlich die Beschwerde eingereicht hat) eine Anzeige wegen falscher Verdächtigung bekommen. Wieso nun falsche Verdächtigung? Der Vorfall ist so passiert! A hat sich diesen nicht ausgedacht. Er hat sich in dem anonymen Brief zwar als eine Frau ausgegeben, aber auch nur, damit der Brief ernst genommen wird.

...zur Frage

Wieso ist die Polizei so?

Wenn man bei der Polizei eine Anzeige erstattet, und der Polizist empfhielt das man davon absehen sollte aber vorher meinte man könnte keine Anzeige erstellen ... Dann wenn man hartnäckig bleibt fällt dem nur ein "oh das wird wieder Haufe Papier Arbeit"

Nachbar hatte gemeint das bei mir ein Hund die ganze Nacht bellt und ich den quäle, ich habe NICHT Mal einen hund, das war der Hund vom anderen Nachbar (der aber nicht einmal gebellt hat), und eig sollte der Typ das wissen. Wollte mir bestimmt aber einfach nur die polizei auf den Hals hetzen. Habe dann als die polizei kam bei denen sofort eine Anzeige wegen übler Nachrede (nennt man das so?) Gemacht (polizei konnte sich ja davon überzeugen lassen das da nix bellt und ich keinen hund hab), erst meinte der Polizist das dürfte ich nicht, aber später dann eben "das wird Haufe Papier Arbeit wollen sie nicht von einer Anzeige absehen"

Hinzuzufügen ist, das das zwei junge waren, einer mit 3 Sterne und einer ohne. Ist das die Zukunft? Fachkräfte..

...zur Frage

Wie lang darf ein Hund unbeaufsichtigt im Auto bleiben?

Ja bin grad an der Hauptsraße vorbei gelaufen und da waren 2 Hunde im Auto und weit und breit kein Herrchen.... Soll ich die Polizei einschalten oder ist das vollkommen in ordnung?

Schnelle Hilfe bitte!!!! Danke

...zur Frage

Vorladung der Polizei absagen, welche Konsequenzen hat das auf die zugrundeliegende Anzeige, die ich eingereicht habe?

Ich hatte jemanden angezeigt wegen einem Verkehrsdelikt und kann das mit einer Videoaufnahme evtl. auch belegen. Fotos von dem Video habe ich der Polizei schon zugesandt. Nun hat die Polizei mit mir eine Zeugenaussage vereinbart, wo ich dann auch das Video mitbringen sollte. Ich weiss, dass man zu so einer Zeugenaussage nicht verpflichtet ist, ausser die Staatsanwaltschaft ordnet das an. Das ist aber nicht der Fall.

Für mich ist das alles Stress und ich würde gerne die Anzeige zurückziehen, da ich sehr viele Dinge habe, die mir momentan die Gedanken rauben.

Ohne dem Video steht dann vermutlich Wort gegen Wort und es wird vermutlich alles eingestellt, mit Video hängt es von der Interpretation des Videos ab (sehr gefährliches Manöver im Verkehr). Was passiert, wenn ich die Zeugenaussage abblase? Verpflichtet bin ich dazu ja nicht aber die Polizei fühlt sich dann wohl veräppelt. Selbst die Anzeige zurückziehen möchte ich nicht, da dann die Möglichkeit besteht, dass ich die aufgelaufenen Ermittlungskosten bezahlen muss.

Was mache ich da am besten?

...zur Frage

Hund auf fremdes Grundstück uriniert, Anzeige, Folgen?

Guten Abend,

mein Hund hat heute auf nicht eingezäuntes Privatgrundstück gepinkelt, der Eigentümer hat es sofort bemerkt und mich angeschrien, ich habe mich mehrmals entschuldigt und dann haben wir uns sofort aus seinem Grundstück entfernt. (Btw. Ich wusste es nicht, sah überhaupt nicht wie ein Privatgrundstück aus..)

Nun droht er mir eine Anzeige.. 🤦🏽‍♀️

Es liegt überhaupt kein Schaden vor, 

rein garnichts hinterlassen ausser einwenig Urin in seiner Wiese.. Und nach einer halben Stunde regnete es, alles schon wieder sauber..

Ich weiss nicht ob er eine Überwachungskamera hat, aber möchte nicht Probleme mit der Polizei kriegen.. und auch nicht einen Eintrag in meinem Strafregister wegen sowas..

Ich bin mir bewusst das er recht hat, aber warum muss man direkt mit einer Anzeige bedrohen?

Hat irgendjemand Erfahrung mit solchen Situationen, was soll ich tun? 

Danke für alle Antworten!

...zur Frage

Wie muss man gegen Beleidigungen vorgehen?

Ich war heute morgen mit meinem Vater vor unserer Haustüre auf der Terasse. Eine Frau kam mit Ihren vier Hunden spazieren.

Eines der Hunde kam auf unsere Wiese direkt neben den Sandkasten meines Sohnes und wollte seinen Kot ablegen.

Daraufhin wollte mein Vater den Hund wegscheuchen, hatte aber dann doch angst weil der Hund aggressiv wurde und ging ein Schritt zurück. Währenddessen ging die Frau einfach weiter und ignorierte die Rufe meines Vaters.

Mein Vater wurde sauer und ging in Richtung der Frau und meinte :" Hören Sie schlecht? Ihr Hund hat ihr auf unsere Wiese drauf gekackt wollen Sie das nicht wegmachen ? " Wieder keine Reaktion.

Mein Vater wurde sauer und machte Fotos. Die Frau bemerkte dies und kam auf meinen Vater zu und beleidigte uns und sagte :" Ihr scheiß Ausländer! Wie ihr euch alle Verhält! Und wehe du schlägst mich noch einmal dann kannst du 500 Euro Strafe bezahlen!! Von dem machte mein Vater natürlich auch Videos. (Er weiß, das so etwas Verboten ist, wollte es aber irgendwie beweisen, hat er auch der Polizei erklärt)

Letztendlich wurde ich sauer und rief zurück dass sie sich beruhigen solle und wie keine scheiß Ausländer sind, den deutschen Pass haben und dass sie uns so nicht beleidigen dürfe und dass sie die jenige ist die sich gegen das Deutsche Recht verhält.

Mein Vater rufte die Polizei, diese kam auch und hat sich beide Seiten angehört und wir haben eine Anzeige wegen Beleidigung gestellt. Die Polizei scheint auf unserer Seite zu sein.

Meine Frage nun: Wie sieht so ein Prozess aus?Welche Strafe kriegt die Gegnerin? Wie viel Schnerzensgeld wird mein Vater von der Gegnerin kriegen? Wie lange dauert so ein Prozess?

Vielen dank im Voraus !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?