Anonym zur Drogenberatung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du kannst jederzeit zu einer Drogenberatung gehen, deinen Namen musst erstmal nicht sagen. Dann lasse dich beraten, welche Möglichkeiten du hast.
Ein guter Ansatz, mache weiter so

Wo lebst Du?Bei Synanon in Berlin wäre das ohne weiteres möglich,die finanzieren sich selber und rechnen nicht über eine Krankenkasse ab.

http://www.synanon-aktuell.de/

Die Drogenberatung wendet sich nicht an deine Eltern. Auch der Arzt muss sich an die Schweigepflicht halten. Nur bei einem Klinikaufenthalt wäre es schwierig. Bist du denn über deine Eltern versichert oder selbst Mitglied?

Beim arzt vielleicht. Er könnte weiterhelfen

Wenn Du nicht mehr bei Deinen Eltern lebst und nichts mehr mit Ihnen zu tun haben willst, wieso ist es Dir dann nicht egal, wenn sie von Deiner Heroin-Abhängigkeit erfahren würden?

wie kommt man an heroin wenn man niemanden kennt der es nimmt? und wie wird es dosiert?

Es gibt viele Wege an Heroin zu kommen. Die wohl einfachste Methode die mir einfallen würde sich mal in der nächsten großen Stadt am BH umzuhören. Allerdings ist es auch möglich Heroin u.a über das Internet zu beziehen allerdings ist das ein ziemlich aufwendiger Akt und ich würde dir eher nicht empfehlen als Abhängiger auf Internet Heroin angewiesen zu sein.

0

Frag bei einer Suchtstelle an, ob das geht

Was möchtest Du wissen?