Wird Annegret Kramp Karrenbauer 2021 Bundeskanzlerin?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

INSA und "amtlich" ... gut, das zum Thema Humor bzw. besser formuliert Humorversuch. Die Unzulänglichkeiten der Art der Datenerhebung bei INSA sind bekannt.

Und da die nächste Wahl wohl noch ein paar Jahre auf sich warten lassen dürfte, wird man dann man schauen, wie sich das Wahlvolk zwischenzeitlich entschieden hat.

Interessanter ist für mich die Frage, was die Leute, die die SPD gewählt haben ... nun an der SPD derart stört, dass sie sie nicht mehr wählen wollen ... bevor überhaupt die Regierung gebildet ist. Ich persönlich finde es besser, wenn in einer Partei die Auseinandersetzungen mit offenem Visier geführt als z.B. in der CDU, der noch viel massivere Flügelkämpfe bevorstehen.

Nichts.

Und wer künftig den Kanzler stellt, wird denn die Zukunft zeigen. Die SPD wird, wenn sie ihre Querelen in den Griff bekommt und rallt, dass sie programmatisch einiges ändern muss wieder nach oben kommen.

Dieser Prozess wird sich innerhalb der nächsten 4 Jahre vollziehen oder auch nicht, das wird sich zeigen.

Wie es momentan aussieht, ist allerdings auch die CDU nicht in der Lage eine wie auch immer geartete Mehrheit hinter sich zu bringen, weil es mit der FDP allein nicht reicht und CSU, FDP und Grüne nicht unter einen Hut zu bringen sind. Die Linke fällt als Option für die CDU auch aus, blieben also noch die AfD und die SPD als mögliche Koalitionspartner. Da, wenn die AfD bemüht würde dies einen Absprung der FDP zur Folge hätte ist die einzige verbleibende Option für eine Regierungsbildung im Sinne der CDU eine Koalition mit der SPD und deren Basis rebelliert gerade dagegen, sollte eine große Koalition zu stande kommen und in deren Folge die SPD noch weiter abstürzen, werden innerhalb dieser Partei sämmtliche Köpfe rollen und die neuen Leute werden den Kurs der SPD stark nach links korrigieren um verlorenes Wählerpotential zurück zu erhalten und den totalen Schiffbruch zu verhindern. Will heißen, wenn sich die sich momentan abzeichnende Entwicklung so weiter fortsetzt, ist es nicht unwahrscheinlich, dass auch die CDU in näherer Zukunft nicht in der Lage sein wird einen Kanzlerkandidaten durchzusetzen.

Das ist eine Freundin von Frau Merkel. Herr Lindner (FDP) hat gestern die beiden das "Doppelte Lottchen" genannt. Das ist ein Zwillingspaar aus Erich Kästners gleichnamigen Roman.

Herr Lindner hat ja bekanntlich Jamaika platzen lassen und mag offenbar Frau Merkel nicht so besonders. Er ist aber, laut Spiegel, mit den Herren Dobrindt und Spahn befreundet. Ja, er bewohnt (natürlich rein zufällig) eine ehemalige Dachwohnung des Herrn Spahn als Nachmieter. Find ich schon ziemlich merkwürdig. LOL

Was ist denn an der Vermietung verwerflich Bzw. welche Schlüsse ziehst du daraus?

0
@skminga

Daran gibt es nicht verwerfliches! Das war ein bischen satirisch von mir gemeint und diesen Spiegel-Artikel gibt es ja wirklich. Im selben Spiegel gab es auch einen Arktikel über Kramp-Karrenbauer und Merkel.

Ich finde, die Kanzlerin sitzt nun erstmal bis Anfang März auf ganz heissen Kohlen und muss mit Aktionen wie diesen verhindern, dass die Inhalte des Koalitionsvertrages gar nicht erst in den Medien diskutiert werden. Es wird noch mehr zu Ablenken kommen, wie Vorstellung der Ministerliste und wer weiss was sie in den paar Tagen sonst noch aus dem Hut zaubert.

Auch die SPD weiss natürlich, das diese Inhalte alles andere als optimal sind und redet immer nur von "gut" usw. meist ohne aber konkret zu werden. Nun haben die auch noch das Fernsehen aus den Groko-Werbeveranstaltungen ausgeschlossen und jede öffentliche Diskussion zu ersticken. Sowas mach nicht mal die AfD!

0

Was möchtest Du wissen?