AnNe Frank Tagebuch Historische Fakten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auf der Seite des Anne-Frank-Museums kannst Du jede Menge Fakten finden.

http://www.annefrank.org/de/Anne-Frank/

Jetzt noch ein Buchtipp:

Miep Gies: Meine Zeit mit Anne Frank.

Miep Gies schreib, dass Otto Frank am 03. Juni 1945 wieder in Amsterdam war und am nächsten Tag gleich wieder wie früher gewohnt zur Arbeit in die Prinsengracht 263 ging.

Also Otto Frank durch einen Brief erfuhr, dass Anne und Margot in Bergen-Belsen gestorben waren, übergab Miep die Tagebücher von Anne an Otto Frank.

Er hat dann erstmal die ganzen Hefte und losen Blätter gesichtet und sortiert.

Einen Auszug daraus übersetzte Otto Frank ins Deutsche und sendete das an seine Mutter in Basel.

Als ein Bekannter Otto Franks diesen Auszug gelesen hatte, wollte er mehr davon zu lesen bekommen. ER überredete dann Otto Frank, die Tagebücher dem Historiker Jan Romein zum Lesen zu geben.

Jan Romein überredete Otto Frank dann, das Tagebuch zu veröffentlichen.

Anne Frank schrieb ja ganz genau, dass sie nach dem Krieg gerne Schriftstellerin geworden wäre und dass sie vorhatte ein Buch über die Zeit im Versteck herauszugeben, das sie "Het Achterhuis" nennen wollte.

Am 28. März 1944 hören die Untergetauchten eine besondere Nachricht aus London. Auf

Radio Oranje

kündigt Minister Bolkestein an, nach dem Krieg sollten Tagebücher und andere wichtige Dokumente gesammelt werden, um so die Geschichte des niederländischen Volks im Zweiten Weltkrieg für die Nachwelt anschaulichzu machen. Annes Mitbewohner denken sofort an ihr Tagebuch.

Quelle: http://www.annefrank.org/de/anne-frank/ein-tagebuch-als-beste-freundin/bearbeiten-fur-die-veroffentlichung/

Danach hat Anne Frank die gesamten Tagebücher überarbeitet und Pseudonyme verwendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?