Annahmeverweigerung/ Wiederrufsrecht?

3 Antworten

Du hast telefonisch bestellt. Daraufhin hat die Werkstatt die Teile bestellt. Duch deinen Anruf hast du einen mündlichen Kaufvertrag abgeschlossen der auch Gültigkeit hat.

Wenn du später feststellst, dass es die Teile irgendwo anders günstiger zu kaufen gibt,hättest du dich vorher informieren können.

Die Werkstatt kann auf die Abnahmen und Zahlung der Teile bestehen.

Du könntest die Teile über das Internet anbieten, um deinen Schaden zu minimieren.

Eventuell kannst Du dich auf unwürdige Weise herauswinden und die Werkstatt schickt die Sachen zurück und spart sich das Inkasso.

Wäre aber ziemlich erbärmlich von Dir, weil Du die Bestellung ja mündlich vereinbart hast. Auch dadurch entsteht ein gültiger Vertrag. Mit etwas Anstand bezahlst Du die Sachen.

naja die wollen aber für die Sachen 550€ online hab ich nicht mal 200 gezahlt...

0
@ZockenLikeSam

Sind die Ersatzteile identisch? Hast Du wirklich online bestellt, obwohl Du die Bestellung mit der Werkstatt noch nicht geregelt hattest?
Kanntest Du den Preis der Werkstatt bei Deiner telefonischen Bestellung?

Die Werkstattpreise sind oft deutlich überhöht, allerdings sind Ersatzteile aus dem Internet auch oft minderwertig oder sogar gefährlich.

Tatsache bleibt aber, dass die Werkstatt Dir sicher die Preise genannt hast und Du ja dazu gesagt hast. Das ist ein gültiger Kaufvertrag. Vielleicht kannst Du ja nachverhandeln, wenn Du die Preise aus dem Internet nennst und um Rabatt bittest....

Vielleicht ist meine Einstellung dazu auch anders. Dummheiten, Fehler und Irrtümer passieren jeden. Man kann aber auch dafür einstehen und die Folgen selbst tragen. Es gibt immer noch genug Fehler, wo man es nicht wieder gut machen kann.

0
@derLordselbst

ich bekomm halt zu dem Preis der Bremsscheiben z. B. auch Markenbremsscheiben und tut mir leid das nicht jeder Geld für diese "Fehler" hat normalerweise ist es nie ein Problem gewesen Teile zu stornieren. Natürlich ist es nicht gut.

0
@ZockenLikeSam

Dann sprich doch offen mit der Werkstatt darüber. Schildere denen Dein Problem, dass die Teile für Dich eigentlich zu teuer sind. Frag ob sie Dir entgegen kommen können. Werkstätten haben oft auch problemlose Möglichkeiten, unbenutzte Ersatzteile an den Großhändler zurückzugeben.

Erstaunlich viele Menschen reagieren entgegenkommend, wenn man sich selbst fair verhält.

Wenn Du das Geld für die Fehler nicht hattest, wieso bist Du dann auf die Idee gekommen, die Ersatzteile bei der Werkstatt zu bestellen? Du hattest doch irgendwann mal vor, sie zu bezahlen?

0
@derLordselbst

Naja das Zeug aus der Werkstatt zu bezahlen ist eine Sache aber ich hab den Rest schon online bestellt. also zahl ich jetzt doppelt. Online gab es eben Markensachen und die sind wahrscheinlich qualitativ besser und optisch machen die mehr her. Ich hab schon angerufen und gesagt ich kann das Zeug nicht nehmen die meinen ich bin verpflichtet das anzunehmen und zu kaufen. Deswegen war meine Frage nicht: "Was ist sozial am besten?" sondern "Bin ich verpflichtet das anzunehmen?"

0
@ZockenLikeSam

Du bist verpflichtet, den Kaufvertrag einzuhalten, wenn nicht ein gravierender Verstoß des Anbieters gegen die guten Sitten vorliegt. Das sehe ich hier nicht. Wucher lässt sich auch nicht vorwerfen. Dass könnte man z. B anbringen, wenn Du mit dem Fahrzeug liegen geblieben, auf Hilfe angewiesen und dann abgezockt worden wärst. Oder Du keine Möglichkeit gehabt hättest, vorher die Preise zu vergleichen.

Was anderes wäre es, wenn die Werkstatt eine Aquise-Aktion gestartet hätte und die Kunden selbst angerufen hätte. Dann hättest Du ein Rücktrittsrecht.

0

Telefonische Bestellungen sind keine Onlinehökerei.

Du hast somit kein Widerrufsrecht.

Muss die Autowerkstatt meine Fahrzeugschlüssel herausgeben?

Muss mir die Werkstatt meinen Fahrzeugschlüssel herausgeben? Wollte soeben mein Fahrzeug von der Werkstatt holen. zuerst sagte er mir, dass er das am Mittag fertig hat wenn ich es morgens um 8.30 Uhr bringe. Habs gleich morgens gebracht und wollte es am Mittag holen. Dann hat er noch garnicht angefangen. Er sagte mir dann er ruft mich an. Hat er auch nicht gemacht. weil er am 18.30 zumachte bin ich vorsichtshalber um 18.00Uhr vorbeigegangen. Fahrzeug war fertig. Angerufen hat er nicht. Dann hat er dinge gemacht welche so nicht vereinbart waren. Hat Bremsbeläge gewechselt obwohl ich nur Bremsscheiben bestellt hatte. Flexrohr für Auspuff einbauen braucht er eine Stunde sagte er. Er hat dann 2,8 Std. gebraucht plus 1 Std. schweissen. Und Preise haben auch fast alle nicht gestimmt. Ich habe ihm dann gesagt, dass ich das so nicht bezahlen werde. Da er um 18.30 Uhr schliesst hat er mich rausgeworfen. Wollte eigentlich am Mittag fertig sein. Ich sagte ihm dann wie ich heim kommen soll ohne Fahrzeugschlüssel und Fahrzeugschein.

Was kann ich machen. Soll ich heimfahren und mit Zug wieder herfahren und mit meinem Ersatzschlüssel das Fahrzeug holen? habe Dinge im Fahrzeug die ich unbedingt benötige. Was kann ich machen? Wer zahlt meine Zugheimfahrt oder Hotel? Kann er mein Fahrzeug einfach nicht herausgeben und mich erpressen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?