Annahme verweigern - Packet

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich glaube du kannst einfach die Annahme verweigern und die Kosten gehen auf den Verkäufer (gesetzt dem Fall es ist kein privater Verkäufer).

Handelt es sich um einen gewerblichen ist es auf jeden Fall so, dass du 14-Tage Rückgaberecht hast (ohne dass Kosten für dich entstehen) solange der Warenwert über 40 EUR liegt - und in dem Fall sollte es für dich (und den Verkäufer) einfacher sein, das Paket einfach nicht anzunehmen (du brauchst dich nicht ums Rücksenden kümmern und er hat keine Sorgen das Gerät eventuell als B-Ware zu deklarieren). Ob das rechtlich genauso geregelt ist, kann ich aber nicht mit Sicherheit sagen - aber es würde Sinn machen (zumindest mehr als du nimmst es an und gibst es nächsten Tag wieder bei der Post ab)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann geht der Fernseher zurück zum Absender. Aber die Kosten, die der hatte, musst du tragen. denn der "Fehler" liegt ja bei dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Verkäufer gewerblich ist ( wonach sich deine Frage anhört ) und der Artikel mehr als 40 Euro kostete , muß der Händler alle Kosten tragen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das würde ich den verkäufer direkt fragen.

normal ist auch bei gewerblichen verkäufern nicht normal, dass man die annahme ablehnt, sondern die ware annimmt und dann erst per mail vom kauf zurücktritt und die ware innerhalb 14 tage unbeschadet zurücksendet.

oder einfach auch zurücksendet ohne ne mail, geht auch.

du hättest dann nur kosten, wenn der warenwert unter 40 eur ist.

da dir aber dein verkäufer direkt gesagt hat, du sollst es nicht annehmen, dann würde ich die frage mit den portokosten direkt mal bei ihm erfragen.

ob er nu privat oder gewerblich ist, hast gar nicht geschrieben.

naja, die vorgehensweise deines verkäufers ist nicht üblich, da er aber meinte du sollst es so machen, wie gesagt, würd ich ihn kontaktieren, wie das mit den kosten aussieht.

wenn er privat verkauft wurde, würde es mich wundern, wenn der verkäufer für dein versehen bezahlt.

und du kannst ihm auch anbieten, die transaktion abzubrechen, falls der wunsch nicht von ihm kommt, er es evtl. nicht weiss.

dann bekommt er auch die ebayggebühren für den nicht zustande gekommenen vertrag wieder zurück!

mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchFrageEinfach
27.08.2013, 22:04

Habe deinen Rat befolgt und ihn eine Email geschickt Es ist ein Gewerblicher Verkäufer - Wenn ich den Fernseher annehme, und ihn zurückschicke, wie übernimmt er denn dann die kosten? Erstattet er das Geld?

0

Was möchtest Du wissen?