Annahme eines bestellten Artikels verweigern, in dem Fall möglich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

du kannst beim Händler im Fernabsatz ja sogar ohne Angabe von Gründen vom Kaufvertrag zurücktreten.

Das solltest du in dem Fall bevorzugen (wenigstens für die noch nicht versendete Ware), sonst kommt der noch auf die Idee und möchte "Nachbessern"!

Widerrufsrecht, Rückgaberecht, Rücksendegutschrift im Versandhandel

http://www.test.de/Richtig-reklamieren-30-Antworten-zum-Kaufrecht-1197747-2197747/

Andererseits ist bei der Reklamation wenigstens die Kostenübernahme der Hinsende (und Rücksende)kosten unstrittig!

Wenn du dich über deine Rechte informiert hast, ruf doch mal an, und sieh mal, ob das nicht auf dem "kurzen" Dienstweg zu regeln ist, der Händler möchte sich ja auch keine "Rote" einfangen, wahrscheinlich. (oder hat er sowieso schon so viele?)

0
@koch234

Der Artikel wurde glücklicherweise noch nicht versand. Habe da angerufen. Ich hoffe das bleibt auch so. Ich habe da so meine Zweifel. Was für eine freundliche Schlaftablette am Telefon. Boah, so einen Gesprächsteilnehmer ist mir in meinem Leben noch nie unter gekommen. Kennst Du den Witz mit der Schnecke, die nach Jahren an die Tür klopft und fragt: "Was war das denn eben?" Die freundliche Frau am Telefon spielte da jedenfalls die Hauptrolle. Allein schon als sie sich meldete und ihren Namen nannte, hätte ich sie am liebsten gefragt ob ich in 10min noch mal anrufen soll, wenn sie ausgeschlafen hat. Naja, ich wollte keinen Stress. Mal schau`n. LG

0

Hallo, Hast du den Artikel in einer Auktion ersteigert, wird es sehr schwer. Allerdings muss der Artikel in der beschriebenen Verfassung bei Dir ankommen. Wenn nicht, wenn zum Besp. etwas auf dem Transport zerbrochen ist, muss der Händler Schadenersatz leisten. Er kann sich nicht darauf berufen, dass du keinen versicherten Versand gewählt hast. Denn er hat dafür Sorge zu tragen, dass der Artikel in der beschriebenen Verfassung bei Dir ankommt. Hast du Ihn zu einem Festpreis gekauft, hast du ein Rücktrittsrecht. Dieses muss der Verkäufer auch in der Widerrufsbelehrung auf der Seite einbinden. Ist aber in den Ebayshops schon enthalten. Da kann es allerdings passieren, dass du die Aufwendungen für den Versand tragen musst. Das hängt vom Kaufpreis ab.In der Regel hilft eine nette Mail oder ein Anruf um das zu klären. Wer möchte schon unzufriedene Kunden. Wir betreiben ebenfalls einen Onlineshop für Plissees von Advalux und finden immer eine Regelung für unsere Kundschaft. Kannst ja mal vorbei schauen.

Grüße Plisseerollo

Was möchtest Du wissen?