Anmeldung in Deutschland bei C-Bewilligung in CH?

2 Antworten

warum nimmst du deutschland nicht nur als urlaubsort. sollte das mit deiner freundin nicht klappen das nicht unmöglich ist.kannst du in die schweiz zurück-schau mal nach wie lange du nur als urlauber in D.sein darfst ohne angemeldet zu sein

Ich gehe natürlich von einer optimistischen Situationsentwicklung aus, schließlich habe ich mich entschieden, ein Kind von ihr zu bekommen. Wir möchten eine Wohnung gemeinsam anmieten und dazu müssen wir beide unterschreiben. Eine Möglichkeit wäre, dass nur sie den Mietvertrag unterschreibt. Mich interessiert derzeit, was ich bei einer Anmeldung in D beachten muss. 

0

hi gschyd, danke für die Links. Die habe ich natürlich schon vorher gefunden. Bei mir handelt es sich nicht um einen Grenzgänger. Ich bin in der Schweiz seit 7 Jahren, habe einen unbefristeten Aufenthalt (C-Ausweis) und das möchte ich so beibehalten. Es geht lediglich darüber, was ich beachten muss, wenn ich mich nun in Deutschland zusätzlich anmelde. Ob ich dann auch gegenüber dem deutschen Finanzamt in Ludwigshafen auch steuerpflichtig wäre. Ich kann nirgendwo eine Antwort auf diese eigentlich ziemlich simple Frage finden...

0
@tomekjanek

Das es nicht um den Grenzgänger-Status geht ist mir klar ... entsprechend geht es auch in allen nicht darum sondern um die Thematik was passiert bei zwei Wohnsitzen in CH & D ...

Wer in Deutschland eine Wohnung besitzt, die regelmäßig genutzt wird, muss auch in Deutschland gemeldet bleiben (es gibt eine Meldepflicht hierzulande!). Das gilt auch, wenn der Hauptwohnsitz in der Schweiz liegt. ...


Wer in Deutschland gemeldet ist, unterliegt grundsätzlich der
Einkommenssteuerpflicht. Es existiert allerdings ein
Doppelbesteuerungsabkommen mit der Schweiz, sodass eine überhöhte Besteuerung vermieden werden kann.

erster Link

Kurz, meldest Du Dich an wirst Du steuerpflichtig.

0

Selbständig arbeiten: Steuern in der Schweiz oder Deutschland zahlen?

Hallo zusammen

Ich arbeite seit einiger Zeit selbständig (Programmierer). Ich kann also theoretisch von jedem Ort der Welt aus arbeiten.

Ich bin Schweizer und bin seit einiger Zeit der Liebe wegen nach Berlin zu meiner Freundin gezogen. Ich habe aber noch einen Wohnsitz in der Schweiz, bis ich mich definitiv entschieden habe, ob ich nach Deutschland umziehe oder nicht. Meine Wohnung in Zürich vermiete ich in "Untermiete", für mein Vermieter in der Schweiz ist das so ok.

Ich arbeite also von Berlin aus am Computer ausschließlich für Schweizer Kunden, die mich auch auf ein Schweizer Konto bezahlen. Ich habe keine eigene Wohnung in Berlin, sondern wohne lediglich bei meiner Freundin in einer 1-Zimmerwohnung. Ich habe mich auch in Berlin angemeldet, als ich zu ihr gezogen bin.

Meine Frage: Wo muss ich denn jetzt Steuern zahlen? Da ich lediglich Schweizer Kunden habe und auch noch eine Wohnung in der Schweiz habe, bin ich ja so gesehen "in der Schweiz", ich gehe ja auch immer wieder für ein paar Tage in die Schweiz um Freunde zu besuchen.

Zweite Frage: Die Anmeldung beim Bürgeramt in Berlin hat problemlos geklappt und man hat meine Daten/Wohnsitz aufgenommen. Seither habe ich nichts mehr gehört (ausser GEZ). Muss ich mich noch woanders "anmelden" oder wars das jetzt? Ich möchte ja nicht "auswandern" von der Schweiz, sondern wohne mehrheitlich einfach hier in Berlin bei meiner Freundin und besuche ja immer wieder die Schweiz.

Hoffe ich konnte mein Anliegen einigermassen gut erklären :) Ansonsten einfach nachfragen!

Danke für Eure Hilfe.


...zur Frage

Birefkasten in der Schweiz mieten ohne wohnsitz möglich?

Ich habe durch Bekanntenkreise ein Stellenangebot vorgeschlagen bekommen welches sich in der Schweiz bezieht. Nicht nur Gehaltstechnisch atraktiv ich finde die Gegend unten einfach viel schöner im allgemeinen.

Probearbeitstag hatte ich dort unten auch schon und der chef ist super nett und hat auch alles in die Wege geleitet wegen der G-Bewilligung. Eine Wohnung nahe Konstanz habe ich schon auch ab Mai in bezug genommen.

Jetzt zur Frage welches mir ebenfalls durch einen zukünftigen Arbeitskollegen vorgeschlagen wurde, kann ich einen Briefkasten in der Schweiz mieten und diesen als wohnsitz angeben ? Haben ja anscheinend viele schon gemacht. Somit würde die Steuer in Deutschland entfallen. Handelt es sich dabei dann um Steuerhinterziehung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?